Caritas schult Pflegelotsen für alte Menschen ohne Deutschkenntnisse

CaritasDie Caritas hat im Rahmen des Projektes „Pflege-Info-Center für Migranten und ihre Angehörigen“ ehrenamtliche Helfer mit Migrationshintergrund zu Pflegelotsen ausgebildet. Sie sollen alten Menschen ohne ausreichende Deutschkenntnisse bei Fragen rund um die häusliche Pflege beratend zur Seite stehen. Im Internetportal der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung heißt es:

Der Kurs bestand aus einem Dutzend Modulen, die auf 36 Unterrichtsstunden verteilt waren. Neben der Theorie standen Besuche beispielsweise der Ausstellung der Gesellschaft für Gerontotechnik oder eines Fachvortrages zum Thema „Demenz“ auf dem Programm. 17 Frauen und Männer haben die Qualifizierung am Ende erfolgreich abgeschlossen. Ihre Herkunftssprachen sind Türkisch, Englisch, Polnisch, Serbisch, Kroatisch und Persisch. Außerdem kann Unterstützung auf Italienisch und Französisch gewährt werden.

Francesco Ferrara ist Koordinator des Caritas-Integrationsdienstes. Der gebürtige Italiener weiß, dass die meisten ehemaligen Gastarbeiter im Alter in ihre Heimat zurückkehren. Andererseits gibt es aber auch Einwanderer, die ihre Eltern oder Großeltern nach Deutschland holen. Auf jeden Fall haben die ersten Gastarbeitergenerationen inzwischen die Altersheime erreicht.

Projektleiterin Mona Baschlau erwartet eine starke Zunahme von Pflege- und Betreuungsbedürftigen, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Deshalb will sie das Schulungsangebot der Caritas fortzuführen und ausweiten.

Deutscher Caritasverband e. V.
Der Deutsche Caritasverband ist der größte Wohlfahrtsverband Deutschlands und organisiert die soziale Arbeit der katholischen Kirche. Nach dem Leitspruch „Not sehen und handeln“ arbeiten fast 500.000 hauptamtliche Mitarbeiter und noch einmal ebenso viele Ehrenamtliche. Damit ist die Caritas der größte Arbeitgeber Deutschlands, aber kein Wohltätigkeitskonzern. Denn die Mitarbeiter verteilen sich auf weit über 20.000 Beratungsstellen, Sozialstationen, Heime und weitere soziale Einrichtungen. Sie sind rechtlich selbstständig und gestalten ihre Angebote, wie sie vor Ort benötigt werden.

www.caritas.de

[Text: Richard Schneider. Quelle: DerWesten, 2011-03-18. Bild: Caritas.]

WordPress theme: Kippis 1.15