Wer wird Sprachpanscher 2012?

Zum 15. Mal wählen die Mitglieder des Vereins Deutsche Sprache e.V. (VDS) in diesem Sommer den Sprachpanscher des Jahres. Die Kandidatenliste wird von der Karstadt AG und dem Medienkonzern Pro7/Sat1-Media angeführt. „Zwar sind die Kunden des deutschen Einzelhandels einiges gewöhnt, aber so schlimmes Denglisch wie bei Karstadt sieht man nirgendwo“, begründete der Vereinsvorsitzende Professor Walter Krämer diese Wahl. Die Marketingstrategie heiße „modern and full of life“ und sei umgesetzt in „Fashion“, „Living“, „Personality“ und „Sport“. Wegweiser in Karstadt-Filialen sind für Kunden ohne Englischkenntnisse kaum zu verstehen. Beim „Mid Season Sale“ und zur „Summertime!“ gibt es „Sport-Highlights“, „Kidswear“ und „Home-Style“.

Der Medienkonzern Pro7/Sat1-Media verdankt seine Kandidatur den Produktionen „Germany’s next Top-Model“, „red! Stars, Lifestyle & More“, „talk talk talk – Die Late Show“ oder „The Voice of Germany“. „Damit sorgen die Sender von Pro7/Sat1-Media dafür, dass ein deutsch-englischer Mischmasch täglich und zu jeder Uhrzeit für ein Massenpublikum verfügbar ist“, so Krämer.

Komplettiert wird der Stimmzettel durch Dr. Angelika Niebler, Vorsitzende der Bayerischen CSU-Frauenunion, durch Christina Oster-Daum und Javier González von der cosnova GmbH in Sulzbach und durch Isolde und Willi Liebherr von der schwäbischen Liebherr AG. Seit 2011 lädt die CSU-Frauenunion in bayerischen Städten unter dem Titel „Lounge in the City“ zur „Ladies After Work Party, powered by CSU“ ein. Das Motto ist „High Politics and High Heels“. Mit ihrer „beauty world“ und ihren „young skincare“ Produkten hat die Firma cosnova die Verdenglischung der Kosmetikbranche zu einem neuen Höhepunkt geführt. Aufforderungen an die Kunden lauten „choose your colour“ oder „show your feet“. Und das Familienunternehmen Liebherr ist offensichtlich nicht mehr in der Lage, seine Kühlschränke den Kunden in deutscher Sprache zu erklären. Diese besitzen heute eine „Side-by-Side-Kombination“ und „NoFrost-Technologie“, die Kühlfächer heißen „BioFresh“, „Wine“ und „IceMaker“.

Die Wahl endet am 24. August. Zu den bisherigen Sprachpanschern des Jahres zählen die Bahnchefs Hartmut Mehdorn und Johannes Ludewig, die Politiker Günther Oettinger und Klaus Wowereit, Ex-Postchef Klaus Zumwinkel, Telekom-Chef René Obermann und Obermanns Vorvorgänger Ron Sommer, der den Reigen der Sprachpanscher im Jahr 1998 eröffnet hatte.

Den Wahlzettel für den Sprachpanscher 2012 finden Sie hier. Wahlberechtigt sind nur Mitglieder des VDS.

[Text: VDS. Quelle: VDS-Pressemitteilung vom 22.05.2012.]

WordPress theme: Kippis 1.15