Honorarspiegel für Übersetzungs- und Dolmetschleistungen 2011 in zweiter Auflage erschienen

HonorarspiegelIm BDÜ-Fachverlag ist soeben der Honorarspiegel für Übersetzungs- und Dolmetschleistungen in Deutschland für das Jahr 2011 in einer zweiten, korrigierten und erweiterten Auflage erschienen.

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V. (BDÜ) hat jüngst die neue Auflage des Honorarspiegels für die Branche veröffentlicht. Der 88-seitige Report informiert mit statistisch aufbereiteten Umfragedaten darüber, welche Honorare Übersetzer und Dolmetscher in Deutschland im Jahr 2011 für unterschiedliche Sprachdienstleistungen erzielten. Darüber hinaus geben anerkannte Fachautoren Tipps zur Kalkulation angemessener Honorare sowie zur erfolgreichen Positionierung im Markt.

Anders als für Leistungen in anderen freien Berufen gibt es für die Leistungen von  Übersetzern und Dolmetschern keine Gebühren- oder Honorarordnung. Marktpreise für Sprachdienstleistungen sind zudem pauschal nicht zu benennen, da Aufgaben und Einsatzbedingungen stark variieren. Um dennoch Orientierung und Transparenz für Sprachdienstleister sowie Auftraggeber herzustellen, führt der BDÜ regelmäßig Honorarumfragen in der Branche durch. Die Ergebnisse veröffentlicht der Bundesverband im Honorarspiegel – ohne dabei Honorarempfehlungen auszusprechen.

Die im aktuellen Honorarspiegel angegebenen Werte stützen sich auf die Angaben von mehr als 1.350 freiberuflichen und gewerblichen Anbietern von Übersetzungs- und Dolmetschleistungen, die zusammen ein Marktvolumen von über 56 Millionen Euro abdecken. Der übersichtlich strukturierte Report erleichtert damit allen Marktteilnehmern die Preisorientierung wie auch die Kalkulation einer leistungsgerechten Vergütung.

Die Honorare werden dafür nach Auftragsart, Sprachrichtungen und Kundengruppen aufschlüsselt. Praxisgerecht werden in der aktuellen Ausgabe für mehr als 25 Sprachpaarungen Mediane und Mittelwerte der bei verschiedenen Kundengruppen erzielten höchsten, niedrigsten und häufigsten Honorare angegeben. Über die Statistik hinaus enthält der Honorarspiegel auch Fachbeiträge zur Honorarkalkulation als weitere Praxis- und Orientierungshilfe.

Mit dem Honorarspiegel 2011 hat der BDÜ bereits zum vierten Mal eine Marktübersicht für Dolmetscher und Übersetzer herausgegeben. Dolmetscher und Übersetzer, so hält der Verband im Vorwort fest, sehen sich vielfach einem zunehmenden Termin- und Preisdruck ausgesetzt. Umso wichtiger ist deshalb der Honorarspiegel als verlässliche Orientierungshilfe für die Kalkulation auskömmlicher Entgelte für Übersetzungs- und Dolmetschleistungen.

Bibliografische Angaben

BDÜ (Hg., 2013): Honorarspiegel für Übersetzungs- und Dolmetschleistungen. Berlin: BDÜ-Fachverlag. 88 Seiten, 17,50 Euro zzgl. Porto, ISBN 978-3-938430-48-4.

Auf der Website des Herausgebers kann eine Leseprobe als PDF-Datei abgerufen werden.

Bestellung über jede Buchhandlung oder unter www.bdue-fachverlag.de.

Über die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH
Die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH ist ein Unternehmen des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ). Die BDÜ-Tochter verlegt branchenspezifische Publikationen und organisiert Seminare sowie Fachtagungen für Dolmetscher und Übersetzer. Auch werbeunterstützende Maßnahmen für Mitglieder des BDÜ zählen zu den Leistungen des Unternehmens.

www.bdue.fachverlag.de

[Text: BDÜ. Quelle: Mitteilung BDÜ, 2013-02-05, 2013-02-27. Bild: BDÜ.]

WordPress theme: Kippis 1.15