Übersetzung und Terminologieverwaltung mit crossbase

Die Böblinger crossbase mediasolution GmbH bietet verschiedene Lösungen für die Übersetzung und Terminologieverwaltung an, darunter die Module crossbase.trans, crossbase.online [trans] und crossbase.term.

Übersetzen mit crossbase.trans

crossbase.trans ist das Modul, mit dem Übersetzer arbeiten, um Texte in beliebige Sprachen zu übersetzen. Bereits übersetzte Texte werden wiederverwendet, und der Übersetzer kann den Textlängenlauf und den Umbruch online im Layout prüfen.

Produktmanager, Marketing-Experten und Übersetzer arbeiten mit crossbase.trans äußerst effizient zusammen. Statt jede Publikation in einer Sprache fertig zu stellen und dann erst zu übersetzen, setzen Sie mit crossbase.trans viel früher an:

Einfache Verwaltung durch Standard-Workflow: Marketingtexte in vielerlei Versionen, Sprachen und Formatierungen lassen sich durch die crossbase-Datenbank und den Standard-Workflow einfach verwalten. Mit crossbase.text und crossbase.trans können Texte und Übersetzungen effizient erstellt sowie konsistent verwendet werden.

Einmal übersetzt – vielfach verwendet: Üblicherweise werden Texte in Publikationen mehrfach verwendet und trotzdem immer wieder neu übersetzt, obwohl das eigentlich nicht notwendig ist. Der datenbankbasierte Workflow mit crossbase vermeidet diesen unnötigen Mehraufwand. Der Workflow läuft in standardisierten Schritten ab und integriert Medienverantwortliche, Layouter und Übersetzer.

Automatisierte Übersetzungsprozesse: crossbase.trans erstellt Übersetzungen maschinell mit Translation Memories und speichert sie wieder in die Datenbank zurück.

Online übersetzen mit Layoutvorschau: crossbase.online [trans]

crossbase.online [trans] ermöglicht einen effizienten Übersetzungsprozess ohne weitere Korrekturzyklen über das Internet. Texte können online im Kontext zum entsprechenden Printlayout übersetzt und kontrolliert werden. Übersetzer können an jedem beliebigen Ort auf der Welt über das Internet auf Übersetzungsaufträge zugreifen und die Texte in das druckfertige Layout einpassen.

Die Arbeitsschritte mit crossbase.online [trans]:

  • Übersetzungsauftrag erstellen: Zunächst werden mit crossbase.trans, z.B. anhand einzelner Katalogseiten, Übersetzungsaufträge erstellt. Das System prüft, ob alle Texte und Bilder vorhanden sind, schlägt für die Zielsprache mögliche Übersetzer vor und stellt einen Übersetzungsauftrag zusammen. Dieser kann anschließend auf den Webserver geladen und dort zur Verfügung gestellt werden.
  • Texte übersetzen: Der entsprechende Übersetzer erhält eine Benachrichtigung per E-Mail und kann über seine Benutzerkennung sofort mit der Übersetzung beginnen. Zur besseren Übersicht werden nur die Texte angezeigt, die für den Übersetzer relevant sind. Bereits übersetzte Texte können ausgeblendet und vor der finalen Freigabe auch zwischengespeichert werden.
  • Überprüfung mit druckverbindlicher Vorschau: Mit der einzigartigen Online-Textflusskontrolle kann der Übersetzer die Texte sofort online in vorhandene Print-Layouts fließen lassen, um den Zeilenfall und den Umbruch in der Fremdsprache exakt zu überprüfen. In einem automatisch generierten PDF kann er außerdem sofort kontrollieren, ob die Texte passen. Nach der Freigabe werden die Texte direkt in die Datenbank verbucht.

Vorteile und Nutzen

  • Volle Textflusskontrolle: Der Textfluss im fremdsprachigen Layout kann über die Online-Textflusskontrolle direkt nach der Übersetzung kontrolliert werden. Durch den neuen Übersetzungsworkflow im Webbrowser lassen sich bis zu 50% der bisherigen Zeit und Übersetzungskosten einsparen!
  • Vermeidung von Korrekturzyklen: Der Übersetzungsprozess ist – sofern keine weitere qualitätssichernde Endkontrolle gewünscht wird – in einem Durchlauf abgeschlossen. Auf Wunsch kann der Workflow natürlich auch individuell angepasst werden.
  • Effizientes Übersetzungsmanagement: Redundantes Arbeiten wird vermieden, da bereits übersetzte Texte, die auf mehreren Katalogseiten verwendet werden, nach der Übersetzung auf allen weiteren Seiten verfügbar sind.

Terminologieverwaltung mit crossbase.term

crossbase.term ist eine von crossbase neu entwickelte Applikation, die Redakteure und Übersetzer durch ein Terminologiemanagement bei der täglichen Arbeit unterstützt.

crossbase.term unterstützt die Pflegearbeiten z.B. mit folgenden Funktionen:

  • Einfacher Abgleich von Texten mit den in der Datenbank hinterlegten Definitionen von Termen.
  • Wenn bei der Überprüfung eines Termes Begriffe gefunden werden, die nicht verwendet werden dürfen (sog. Negativterme), werden diese zusammen mit den passenden Wörtern (sog. Positivterme) in einer Übersicht aufgelistet.
  • Der Benutzer hat die Möglichkeit Begriffe alphabetisch in einer Baumnavigation zu filtern oder durch eine Volltextsuche im Titel und/oder in der Beschreibung zu suchen.
  • Häufig verwendete Begriffe können als Lesezeichen für den schnellen Zugriff abgelegt werden.
  • Falls verfügbar bzw. gepflegt, werden zu den Begriffen auch passende Synonyme und Bilder (z.B. Icons oder Piktogramme) angezeigt.

Da Terme oft in Translation Memory Systemen verwaltet werden, wird crossbase eine Schnittstelle zu diesen Systemen anbieten. So wird sichergestellt, dass Terme nur an einer Stelle verwaltet werden, jedoch übergreifend verwendet werden können. Außerdem ist es geplant, speziell ausgewählte Begriffe in einem Glossar, z.B. für den Printkatalog, automatisch zu layouten.

crossbase mediasolution GmbH
Das Unternehmen ist inhabergeführt und in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Seit über 10 Jahren setzen namhafte, international marktführende Hersteller und Handelsunternehmen crossbase ein – entweder in Form einer Standardlösung oder als individuell angepasste Lösung auf Basis der Standardsoftware. Die konsequente Kundenorientierung bei der Weiterentwicklung der crossbase-Software und -Services sind die Basis für das ertragsorientierte Unternehmenswachstum und die hohe Investitionssicherheit.
Die Cross-Media-Lösung von crossbase ist komplett eigenentwickelt. Die Entwicklung wurde 1996 von Geschäftsführer Thomas Kern in einem Druck- und Verlagsunternehmen eingeleitet. Im Jahr 2001 konnten die Softwarerechte samt der Kundenkontakte von diesem Verlagshaus übernommen werden. Seither wird die Cross-Media-Lösung in der crossbase mediasolution GmbH konsequent weiterentwickelt.
Über 40 Kunden vertrauen auf crossbase. Dazu zählen vor allem international aktive Industrie- und Handelsunternehmen. Referenzen im Bereich PIM und Cross-Media sind die Julius-Blum GmbH in Österreich, Arthur Fischer (Fischerdübel) in Waldachtal, CERATIZIT Austria GmbH in Österreich/Luxemburg, Belimo Automation Ltd. in der Schweiz und item industrietechnik GmbH in Solingen.

www.crossbase.de

[Text: crossbase. Quelle: Website und Pressemitteilungen von crossbase. Bild: crossbase.]

WordPress theme: Kippis 1.15