Gute Verbandswerbung: AITI hat zehnsprachiges Glossar für italienische Tourismusbranche herausgegeben

Vademecum AITIJeder kennt aus dem Urlaub die von Restaurants und Hotels selbst angefertigten Übersetzungen. Diese sind fast immer fehlerhaft und nicht selten unfreiwillig komisch.

Schade ist, dass das jeweilige Restaurant, Hotel, Museum oder die Sehenswürdigkeit mit selbst angefertigten Übersetzungen auf Gäste aus dem Ausland einen unprofessionellen Eindruck macht.

Um diesem Missstand abzuhelfen, hat der italienische Übersetzer- und Dolmetscherverband AITI (Associazione Italiana Traduttori e Interpreti) 2017 ein mehrsprachiges Glossar mit den im Fremdenverkehr häufigsten Vokabeln und Phrasen herausgebracht. Es richtet sich an die für die Kundenkommunikation Verantwortlichen in der italienischen Tourismusbranche und kann kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Das Vademecum ist in drei Teile gegliedert (Allgemeines, Gastronomie und Hotellerie, Hinweise und Verbote) und enthält rund 150 häufig vorkommende Ausdrücke, Phrasen und Redewendungen in zehn Sprachen (Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch).

Diejenigen, die das Glossar an die eigenen Bedürfnisse anpassen oder erweitern möchten oder die eines in einer anderen Sprache benötigen, werden an die Mitgliederdatenbank des Verbandes verwiesen: „Cerca su www.aiti.org un traduttore o un interprete vicino a te.“

Weiterführende Links

[Text: Richard Schneider. Quelle: AITI. Bild: Richard Schneider.]

WordPress theme: Kippis 1.15