Hieronymustag: BDÜ-Präsident André Lindemann im Live-Interview beim Deutschlandradio

André Lindemann

André Lindemann

Aus Anlass des Weltübersetzertags am 30.09.2014 hat das Deutschlandradio Kultur den BDÜ-Präsidenten André Lindemann zu einem Gespräch eingeladen.

Das Interview findet im Rahmen der Sendung „Kompressor“ statt und behandelt folgende Frage: „Braucht die Welt bald keine Übersetzer mehr?“

Der BDÜ-Präsident verneinte die Frage und wies darauf hin, dass sich manche Textsorten, vor allem aus den Bereichen Werbung, Marketing, Verträge und Literatur grundsätzlich nicht von Maschinen übersetzen lassen.

Auf die Frage des Moderators, ob Übersetzer denn selbst entsprechende Werkzeuge benutzen, antwortete André Lindemann mit Ja, ohne allerdings darauf hinzuweisen, dass es sich dabei in der Regel um Translation-Memory-Systeme handelt, die nicht viel mit maschineller Übersetzung zu tun haben. Aber eine nähere Erläuterung war in der Kürze der Zeit sicherlich nicht möglich.

Schön, dass ein prominenter Verbandsvertreter auf diese Weise die Gelegenheit hatte, die Berufsgruppe vorzustellen. Allerdings war die Sendung mit einer Länge von nur etwas mehr als 4 Minuten enttäuschend kurz.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie sich hier anhören (4:06 Minuten):

Mehr zum Thema auf uepo.de

2014-09-06: “Gläserne Übersetzer”: Veranstaltungsfeuerwerk der Weltlesebühne zum Weltübersetzertag 2014

[Text: Ana Gaspar. Quelle: Mitteilung des BDÜ-Präsidenten auf Xing. Bild: BDÜ.]

WordPress theme: Kippis 1.15