Bekennervideo von Osama Bin Laden: Neue Übersetzungen und Interpretationen

Nun haben auch amerikanische Fernsehsender eigene Übersetzungen des Bin-Laden-Videos vorgestellt. Dabei kamen neue Aussagen zum Vorschein, die in der ersten von der US-Regierung präsentierten Fassung nicht enthalten waren.

ABC und CNN berichteten am 21.12.2001, dass Osama Bin Laden auf dem Video außer Mohammed Atta noch weitere Flugzeugentführer nennt. Die Übersetzer hätten die Namen von insgesamt neun Verdächtigen heraushören können.

Unterdessen hat sich der Direktor der saudischen Menschenrechtsorganisation Saudi Institute, Ali al-Ahmed, zu Wort gemeldet. Nach seinen Angaben belastet der arabische Originaltext des Videos Osama Bin Laden noch stärker als die englische Übersetzung.

Denn Bin Laden habe nicht nur einen, sondern neun Entführer namentlich genannt. Zudem sei eine entscheidende Passage in der Übersetzung weggelassen worden. Laut Ali al-Ahmed sagt Bin Laden darin: „Wenn Ihr eine Ankündigung im Radio hört, fallt auf die Knie. Das heißt, sie haben das World Trade Center getroffen.“

Außerdem tauchten in der Übersetzung die Namen von drei saudischen Islamgelehrten nicht auf, die nach Angaben von Bin Ladens Gesprächspartner die Anschläge begrüßt haben. Kommentatoren im amerikanischen Fernsehen meinten, die US-Regierung habe diese Stelle wahrscheinlich ausgelassen, um die verbündeten Saudis nicht zu brüskieren.

[Richard Schneider. Quelle: Netzeitung, Potsdamer Neueste Nachrichten.]

Audible-Hörbücher