Johann J. Amkreutz ist neuer BDÜ-Präsident

Johann J. Amkreutz (67) aus Bergisch-Gladbach (Landesverband Nordrhein-Westfalen) ist neuer Präsident des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ). Er folgt auf Barbara Böer Alves, die den mit 5.000 Mitgliedern größten Verband der Branche in den vergangenen zwei Jahren geleitet hatte.

Ebenfalls neu im Vorstand ist Karl-Heinz Trojanus (67) vom Landesverband Saar. Er übt jetzt das Amt eines Vizepräsidenten aus und engagierte sich zuvor bereits als Bundesreferent. Neuer Vorsitzender des Ehrengerichts ist der hessische Rechtsanwalt und Übersetzer Geno Schneider-Ludorff. Im Amt bestätigt wurde Vizepräsidentin Antje Kopp vom Landesverband Bayern.

Die Wahlen fanden auf der Jahresmitgliederversammlung des BDÜ statt, die vom 29.4. bis 1.5.2005 in Braunschweig abgehalten wurde. (Mitglieder des Bundesverbandes sind die Mitgliedsverbände. Diese entsenden Vertreter zu der Versammlung.) Der Bundesverband wählt jährlich einen Teil des Vorstandes neu.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

  • Johann J. Amkreutz, Präsident
  • Ingrid Nøkleby-Braun, Schatzmeisterin
  • Antje Kopp, Vizepräsidentin
  • Peter Krachenwitzer, Vizepräsident
  • Karl-Heinz Trojanus, Vizepräsident
  • Roman Zukowsky, Vizepräsident

Informationen zum beruflichen Werdegang des neuen BDÜ-Präsidenten Amkreutz finden Sie hier.

Richard Schneider

Audible-Hörbücher