Legendäre Fehlübersetzung: „Ich schau dir in die Augen, Kleines!“

Humphrey Bogart

Humphrey Bogart im Jahr 1940.

„Der legendäre Satz aus dem Film Casablanca ist eine Fehlübersetzung.“ – Darauf weist zu Sylvester und aus Anlass der zum Jahreswechsel üblichen Trinksprüche der Autor Robert Sedlaczek in einem Beitrag für die Wiener Zeitung hin: „In den englischsprachigen Ländern verwendet man als Trinkspruch ‚cheers‘, ‚here’s to you‘ oder ‚your health'“, führt Sedlaczek aus. Und weiter:

Der berühmteste Trinkspruch aus der Filmwelt lautet: „Ich schau dir in die Augen, Kleines!“ Das sagt in „Casablanca“ Rick (Humphrey Bogart) zu Ilsa (Ingrid Bergman).

 

Aber nur in der deutschen Synchronisation, im Original lautet der Satz: „Here’s looking at you, kid!“ Bogart spricht den Satz mit sonorer, lispelnder Stimme, fast knurrend. […]

 

Der Satz stand nicht im Drehbuch. Bogart hat ihn während der Dreharbeiten am 3. Juli 1942 im Burbank Studio der Warner Brothers spontan verwendet.

 

Eigentlich handelt es sich um einen alten Trinkspruch: Zwei Menschen prosten sich zu und schauen sich durchs Glas in die Augen. Bogart verwendet ihn als unterkühlte Offenbarung seiner Gefühle.

 

Wenn die Übersetzer ihr Handwerk verstanden hätten, würde Bogart in der deutschen Synchronisation in etwa so klingen: „Ich trinke auf dein Wohl, Kleines!“ Zur allgemeinen Überraschung heißt es aber: „Ich schau dir in die Augen, Kleines!“

 

Das ist so, wie wenn man „how do you do“ nicht mit „wie geht es Ihnen“, sondern mit „wie tun Sie sich denn so“ übersetzen würde.

[Text: Richard Schneider. Bild: gemeinfrei.]

WordPress theme: Kippis 1.15