Kollegenschelte: André Meinunger ist “sick of Sick”

Bastian Sick hat es vorgemacht: Auf unterhaltsame Weise hat er ein Millionenpublikum für sprachliche Phänomene sensibilisiert. Entschlossen kämpft er seinen Kampf gegen den Verfall der deutschen Sprache und nimmt, wo immer er einen Verstoß gegen die Grammatik wittert, vermeintliche Fehler gnadenlos auseinander. Doch nicht alle seiner Beiträge halten einer kritischen Hinterfragung stand. In Sick of Sick? zeigt der Berliner Sprachwissenschaftler André Meinunger (Bild), in welchen Punkten der bekannte Grammatikpapst nicht ganz richtig liegt. Auf ähnlich unterhaltsame Weise wie im “Zwiebelfisch” wird im vorliegenden Buch deutlich, wie viel komplizierter oder manchmal auch wie viel einfacher die deutsche Sprache ist, als Bastian Sick es glauben machen will.

André Meinunger forscht am Zentrum für Allgemeine Sprachwissenschaft in Berlin und lehrt deutsche und allgemeine Sprachwissenschaft an der Universität Leipzig, der Humboldt-Universität und der Medizinischen Akademie Berlin. Er hat unter anderem ein wissenschaftliches Buch zum Dativ herausgegeben (Datives and Other Cases, John Benjamins Publishing Company).

Eine Leseprobe finden Sie auf der Website des Verlags.

André Meinunger (2008): Sick of Sick? Ein Streifzug durch die Sprache als Antwort auf den “Zwiebelfisch”. Kulturverlag Kadmos, Berlin. 176 Seiten, 12,80 Euro, ISBN: 978-386599-047-1.

[Text: Kulturverlag Kadmos. Bild: Kulturverlag Kadmos.]