Context übersetzt Sachbuch “Aus Bester Familie” – Kompendium über Schweizer Familienunternehmen

Philip Dean Melton

Die Kölner Context Gesellschaft für Sprachen- und Mediendienste mbH wurde 1990 von Philip Dean Melton (Bild oben) gegründet. Seitdem konnten intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmen aus Medien, Wirtschaft, Handel, Bildung und Industrie aufgebaut werden. Context arbeitet eng mit Fachübersetzern, Textern, Linguisten und Lektoren zusammen und ist bekannt für hochqualitative Übersetzungen.

Seit mehr als sechs Jahren besteht eine Partnerschaft mit dem Verlag Deutsche Standards Editionen, die sich im Verlauf von mehreren Buchprojekten vertieft hat. Jüngstes Produkt ist das im Mai 2010 veröffentlichte Buch Schweizer Standards – Aus bester Familie. Darin werden  erstmalig 100 Schweizer Familienunternehmen in deutscher und französischer Sprache porträtiert. (Analog zu dem vom selben Verlag 2007 erarbeiteten Werk über rund 100 erfolgreiche deutsche Familienunternehmen: Deutsche Standards – Aus bester Familie.)

Die Übersetzung ins Französische wurde bei Context angefertigt. Dabei war besonders das spezifisch schweizerische Vokabular der Wirtschaft von Bedeutung. Dieses wurde im Laufe des mehrmonatigen Projekts in intensivem Dialog mit dem Schweizer Verlagshaus erarbeitet.

Schweizer Standards – Aus bester Familie

Schweizer Standards - Aus bester FamilieFamilienunternehmen bilden in der Schweiz eine starke wirtschaftliche Basis. Etwa 88 % aller Unternehmen sind Familienbetriebe und beschäftigen rund zwei Drittel aller Arbeitskräfte. Prominente Marken, die einen Platz in der Sammlung gefunden haben: Die Confiserie Sprüngli, die Firmen Danzer, Ricola, Rivella, Liebherr und der Messerhersteller Victorinox: Namen, die weit über die Schweizer Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt sind.

Das Werk versteht sich als Plädoyer für eine bewährte Unternehmensform. Was macht ein erfolgreiches Unternehmen aus, welche Strategien und Maßnahmen sind zu empfehlen, um Überleben und Ertragskraft von Firmen oder Marken zu sichern? Ein redaktioneller Schwerpunkt liegt dabei auf zwei für Familienunternehmen extrem wichtigen Themen: Nachfolgeregelung und Familieneinfluss.

Der gut 400-seitige Band ist fast wie ein Fotoalbum durchzublättern. Entstehung und Werdegang von Märkten und Marken, Persönlichkeiten und Anekdoten werden vorgestellt. Man wird neugierig, möchte Vergleiche stellen und Rückschlüsse auf Hintergründe und Privates ziehen. Jede Firma wird auf vier Seiten porträtiert, es stehen sich jeweils Seiten mit formatfüllenden Bildern und Textseiten gegenüber.

Eine weiteres Beispiel der Zusammenarbeit zwischen Verlag und Übersetzungsbüro ist Grün Produzieren: Ein Kompendium, das deutsche Technologieunternehmen im Bereich Energieeffizienz und Ressourcenschonung porträtiert. Grün Produzieren geht auf eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) zurück. Auf über 600 Seiten werden die wichtigsten Branchenunternehmen vorgestellt – in diesem Fall reicht die Palette von der CO2-armer Stromerzeugung über intelligente Elektromotoren bis hin zur innovativen Feinstaubfilter-Technologie. Context lieferte die Fachübersetzung ins Englische (englischer Titel: Green Production Technologies).

Leseprobe Schweizer Standards – Aus bester Familie (PDF)

www.contextinc.com

[Text: Martin Terber. Quelle: Pressemitteilung Context, 2010-06-25. Bild: Context, Verlag Schweizer Standards.]