eurocom sponsert “Translators without Borders”

Eurocomeurocom, nach eigenen Angaben Österreichs führender Übersetzungs-Dienstleister, unterstützt Translators without Borders als so genannter Bronze-Sponsor. Damit kann die internationale Hilfsorganisation noch mehr bedürftige Menschen auf der ganzen Welt mit kostenlosen Übersetzungen unterstützen.

Translators without BordersSeit dem verheerenden Erdbeben in Haiti im Jahr 2010 hat “Translators without Borders” die Bemühungen intensiviert, Hilfsorganisationen und andere Gruppen, die in Haiti und rund um den Globus Katastrophenhilfe leisten oder in den Bereichen Gesundheitsversorgung und Bildung tätig sind, durch Übersetzungen zu unterstützen. “Translators without Borders” hat vor Kurzem ein neues vollautomatisches und von Proz.com betriebenes Übersetzungszentrum in Betrieb genommen. Indem dieses Zentrum Freiwillige automatisch mit Schlüsselprojekten verbindet, können bedeutend mehr kostenlose Übersetzungen für hunderte NGOs durchgeführt werden.

Lori ThickeDie finanzielle Unterstützung durch Sponsoren ist vor allem in unterfinanzierten Sprachen für die Erhaltung und das Wachstum der Organisation entscheidend. “Im Laufe unserer Arbeit wurde uns so richtig bewusst, wie riesig der globale Bedarf an solchen Übersetzungen ist, damit Menschen in armen Ländern auf globales Wissen in ihrer eigenen Sprache zugreifen können,” erklärt die in Paris lebende Kanadierin Lori Thicke (Bild), Mitbegründerin von “Translators without Borders”.

“Laut UNICEF sterben mehr Menschen aus Mangel an Wissen als an Krankheiten. Menschen in armen Ländern sind einfach nicht in der Lage, auf globales Wissen in einer ihnen verständlichen Sprache zuzugreifen. Mobile Technologien bringen dieses Wissen möglicherweise näher an die ‘unteren drei Milliarden’, aber wir müssen noch die ‘letzte Sprach-Meile’ überbrücken”, so Lori Ticke. “‘Translators without Borders’ liefert diese dringend benötigte Hilfe durch die Entwicklung eines skalierbaren Trainingsprogramms, damit mehr Menschen in der Lage sind, auf das benötigte Wissen in einer ihnen verständlichen Sprache zuzugreifen”, führt Ticke aus.

Klaus Fleischmann“So wunderbar die Sprachenvielfalt auch ist, so furchtbar ist es, wenn Menschen lebenswichtige Informationen nicht nützen können, weil sie in der falschen Sprache vorliegen. Für eurocom war deshalb schnell klar, dass wir als Sponsor für ‘Translators without Borders’ aktiv werden”, erklären Anita Wilson, Head of Operations bei eurocom, und Geschäftsführer Klaus Fleischmann (Bild), warum sie diese Initiative unterstützen. Und Lori Thicke fügt hinzu: “Wir sind eurocom für diese Unterstützung unglaublich dankbar. Denn diese Hilfe ermöglicht noch mehr humanitäre Arbeit weltweit.” Die finanzielle Unterstützung durch Sponsoren ist entscheidend für die Erhaltung und Ausweitung von “Translators without Borders”.

Über “Translators without Borders”
“Translators without Borders” ist eine US-amerikanische Non-Profit Organisation. Die Mission der ursprünglich in Frankreich im Jahre 1993 als “Traducteurs sans frontières” gegründeten Organisation ist es, Wissen für die Menschheit zu übersetzen. “Translators without Borders” erfüllt diese Mission, indem sie geprüften Hiflsorganisationen mit Schwerpunkt auf Gesundheit, Ernährung und Bildung qualitätsvolle humanitäre Übersetzungen von ausgebildeten Übersetzern bereitstellt.
Freiwillige von “Translators without Borders” übersetzen Millionen Wörter pro Jahr, wobei der Schwerpunkt auf drei Arten von humanitären Übersetzungen liegt: Krisenübersetzungen, die dringend benötigt werden, um Menschen informieren zu können; Übersetzungen, die Tätigkeiten von NGOs unterstützen; und Übersetzungen, die direkt Menschen in Not durch die Übersetzung von Bildungs- und Gesundheits-Informationen in lokale Sprachen wie Kisuaheli und Amharisch unterstützen.
Die Non-Profit-Organisation hat die Vision, seine offene digitale Plattform so weit auszubauen, dass dank der humanitären Übersetzungen weltweit mehr Wissen zugänglicher wird. Das ursprüngliche Ziel ist es, humanitäre Organisationen mit kostenlosen Übersetzungen im Wert von zwei Millionen Dollar pro Jahr zu unterstützen.

www.translatorswithoutborders.com

www.eurocom.at

[Text: Gabriele Neumayr-Stof . Quelle: Pressemitteilung eurocom, 05.04.2012. Bild: Eurocom, Thicke, Translators without Borders.]