Gemeindedolmetscherdienst Dresden: 43 Sprachmittler absolvieren pro Jahr rund 1.300 ehrenamtliche Einsätze

In Dresden haben die ehrenamtlich als Gemeindedolmetscher arbeitenden Sprachmittler ihre Berechtigungsausweise für das Jahr 2014 aus der Hand von Hans-Joachim Wolf erhalten. Wolf ist Projektleiter des Gemeindedolmetscherdienstes (GDD) Dresden.

2013 wurden 1.256 Einsätze absolviert – 29 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Dresdner Neuesten Nachrichten schreiben:

43 Gemeindedolmetscher sind derzeit im Einsatz, 30 warten auf frei werdende Projektplätze. Besonders gefragt waren laut Statistik Persisch, Arabisch, Russisch und Vietnamesisch. Die Anfragen kommen zu 50 Prozent von Seiten der Kommune sowie oft aus Einrichtungen des Sozialwesens oder dem Gesundheitswesen. Praktisch begleiten die Dolmetscher zum Beispiel bei Behördengängen, übersetzen zwischen Arzt und Patient oder zwischen Kindergärtnerin und Eltern.

Den vollständigen Artikel mit zahlreichen Bildern können Sie auf der Website der Dresdner Neuesten Nachrichten lesen.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten, 2014-01-15.]

Das GDolmG muss weg