ATICOM veröffentlicht Leitfaden zum Umgang mit neuem JVEG

ATICOMDer Fachverband der Berufsübersetzer und Berufsdolmetscher e. V. (ATICOM) bietet auf seiner Website einen praxisorientierten Leitfaden zum Umgang mit dem im August 2013 novellierten Justiz-Vergütungs- und -entschädigungsgesetz (JVEG) an.

(Die von verbeamteten Frauenrechtlerinnen politisch korrekt formulierte, aber wegen Unpraktikabilität in der Praxis nicht verwendbare offizielle Bezeichung des Gesetzes lautet: “Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ehrenamtlichen Richterinnen, ehrenamtlichen Richtern, Zeuginnen, Zeugen und Dritten”.)

Das ATICOM-Papier erläutert die im August 2013 in Kraft getretenen Änderungen und stellt die alten und neuen Honorarregelungen für Gerichtsdolmetscher und -übersetzer übersichtlich gegenüber.

Autorin ist Dragoslava Gradincevic-Savic, stellvertretende Vorsitzende des Verbandes und Ressortleiterin für gerichtlich vereidigte Übersetzer und Dolmetscher, die den Text ursprünglich für den ATICOM-Workshop “Das neue JVEG” zusammengestellt hat.

Der direkte Link zum Leitfaden (mit rechter Maustaste anklicken und “Ziel speichern unter …” wählen):

www.aticom.de/dateien/HandoutJVEG1213.pdf

[Text: Richard Schneider. Quelle: Mitteilung ATICOM, 2014-01-05. Bild: ATICOM.]