Fremdspracheninstitut München (FIM): Tag der offenen Tür am 22.02.2014

FIM
Dauer, Ablauf und Struktur der beiden Ausbildungswege am FIM: Berufsfachschule und Fachakademie.

Das Fremdspracheninstitut der Landeshauptstadt München (FIM) lädt am Samstag, dem 22.02.2014, von 9:00 bis 14:00 Uhr alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür ein.

Das FIM ist die einzige öffentlich-rechtliche Ausbildungsstätte für Fremdsprachenberufe in Bayern. Das Institut ist Teil des berufsbildenden Schulwesens der Landeshauptstadt München. Die Teilnahme am Unterricht und die Qualifizierung an unserem Institut sind schulgeldfrei.

Das FIM ist auf die Qualifizierung für Fremdsprachenberufe spezialisiert. Es bietet zwei Wege der sprachbasierten Ausbildung an:

  • An der Berufsfachschule (BFS) erwerben Absolventen den Abschluss als Staatlich geprüfter Fremdsprachenkorrespondent für internationale Tätigkeiten.
  • Die Absolventen der Fachakademie für Fremdsprachenberufe (FAK) erhalten einen Abschluss als Staatlich geprüfter Übersetzer und Dolmetscher.

Beide Ausbildungswege werden in drei Sprachen angeboten: Englisch, Französisch und Spanisch. Dabei erfolgt die Ausbildung grundsätzlich in zwei Fremdsprachen.

Im Hinblick auf die optimale berufliche Qualifikation richtet sich diese Ausbildung auf zwei übergeordnete Fachgebiete aus: Wirtschaft und Technik.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm enthält das Faltblatt zum Tag der offenen Tür 2014.

www.fim.musin.de

[Textzusammenstellung Richard Schneider mit Material des FIM. Bild: FIM.]

Das GDolmG muss weg