Aufgehübscht und mehr Funktionen: Plunet veröffentlicht Version 6.0 seines Translation-Management-Systems

Plunet 6.0

Die jetzt veröffentlichte Version 6.0 des Plunet BusinessManagers glänzt durch ein brandneues Design, zukunftsweisende Workflow-Automatismen und eine abermals erweiterte Flexibilität im Rechtemanagement. Plunet will damit den neuen Branchenstandard für softwarebasiertes Business- und Übersetzungsmanagement definieren.

Optimiertes Oberflächen-Design mit Farbschemen und Web-Typografie

Eine der offensichtlichsten Neuerungen in Version 6.0 ist das stark optimierte Oberflächen-Design, durch welches alle Nutzer nicht nur funktional, sondern auch optisch auf die modernste Arbeitsumgebung zurückgreifen können.

So gibt es jetzt verschiedene wählbare Oberflächen-Farbschemen. Das ist genau das richtige für alle, die ihr Plunet auch visuell an den persönlichen Geschmack oder das eigene Corporate Design beziehungsweise das der Kunden anpassen möchten.

Ab Plunet 6.0 wird durch die Einführung einer neuen, sehr klaren Web-Typo die Lesbarkeit der Inhalte deutlich erhöht. Zusätzlich dazu wurden die Überschriften vergrößert, nicht eindeutige Designbuttons in leicht verständliche Textbuttons geändert und die einzelnen Bereiche klar voneinander abgegrenzt und aufgeräumt.

Durch die kontinuierliche Optimierung der grafischen Benutzeroberfläche wird die Usability in allen Systembereichen stetig verbessert. Plunet 6.0 sorgt für mehr Übersichtlichkeit und flüssigere Arbeitsabläufe im täglichen Projektmanagement.

Workflowautomatisierung verkürzt Time-to-Market

Plunet baut mit Version 6.0 seine Workflow-Automatismen weiter aus. Bisher war es bereits möglich, die kompletten Produktionsabläufe eines Projekts über vordefinierte Workflowketten automatisch durchlaufen zu lassen.

Ein einfaches Beispiel: Bei dem Workflow „Translation – Editing – Proofreading“ startet nach der Beauftragung des Übersetzers durch den Projektmanager der Übersetzungsjob. Wird dieser vom Übersetzer geliefert, erkennt das das System und initiiert automatisch den darauffolgenden Editing-Job, und so weiter. Die Automatisierungskette läuft so lange bis der finale Proofreading-Job geliefert wird.

Genau an dieser Schlüsselstelle geht Plunet nun noch einen Schritt weiter und bietet mit der automatischen Kundenlieferung die nächste große Automatisierungsstufe. Die bisher manuell erfolgte Lieferung der fertigen Projekte an den Kunden kann ab sofort als Automatik-Job definiert und nahtlos in die automatischen Workflows integriert werden.

Je nach Konfiguration der AUTO-Lieferung kann diese wie gewohnt ganz flexibel per E-Mail, Downloadlink oder über das Kundenlogin erfolgen. Selbstverständlich werden die Projektstatus gleich mitaktualisiert.

Für Plunet-Kunden ergibt sich durch die Durchautomatisierung der Produktions- und Lieferketten eine deutliche Zeitersparnis und eine Steigerung der Gesamtqualität durch Minimierung fehleranfälliger manueller Tätigkeiten.

Mehr Flexibilität durch erweitertes Rechtemanagement

Ein professionelles Rechtemanagement sollte zur Grundausstattung jeder guten Translation-Management-Software gehören. Plunet bietet auch hier hinsichtlich Funktionsumfang und -tiefe ein Angebot, das wohl als branchenweit einzigartig bezeichnet werden kann.

Mit der neuen Version 6.0 ist es nun möglich, hochgranulierte und sehr flexible Lese- und Bearbeitungsrechte in allen Teilbereichen in Kontakten, Angeboten, Aufträgen und Jobs pro Mitarbeiter zu vergeben. Damit wird das Plunet-Rechtemanagement auf die gesamte dritte Menüebene erweitert.

In der Praxis kann man so beispielsweise bestimmten Mitarbeitern Leserechte für Kundeninformationen und Preise eines Auftrags geben, jedoch eine unerwünschte Bearbeitung unterbinden. Speziell in Unternehmen mit arbeitsteiligen Unternehmens- und Mitarbeiterstrukturen sowie hohen internen Qualitäts- und Sicherheitsstandards ist diese Funktionalität von großem Wert.

Weitere Neuerungen:

  • Mehrere Angebotsvarianten in einem Dokument in Plunet 6.0
  • Mitarbeiter und Kunden bestimmten Buchungskreisen zuordnen
  • Automatisch Aufträge in anderen Buchungskreisen anlegen
  • Neue Kapazitätsauslastung in der Mitarbeitersuche
  • Mehr Usability durch Kontextmenüs im Kommunikationsbereich
  • Neue Plunet-Login Seite
  • Prozentuale Übertragung der Mengen und Preiseinheiten von Positionen in die Jobs
  • Neue Textbausteine für individuelle Zahlenfelder

Über Plunet

Die Plunet GmbH mit Niederlassungen in Würzburg, Berlin und New York entwickelt und vertreibt die Business- und Translation Management Software “Plunet BusinessManager”, eine der weltweit führenden Managementlösungen für die Übersetzungs- und Lokalisierungsbranche.

Die webbasierte Plattform für Business-, Workflow- und Dokumentenmanagement integriert Übersetzungssoftware, Finanzbuchhaltungssysteme sowie bestehende Systemlandschaften für Übersetzungsagenturen und Sprachendienste.

Individuelle Unternehmensabläufe und Strukturen werden durch die vielfältigen Plunet-Funktionen und Erweiterungen sowie eine intelligente Prozessautomatisierung flexibel unterstützt. Die Grundfunktionen beinhalten unter anderem: Angebots-, Auftrags- und Rechnungsmanagement – inklusive umfassender Finanzreports, flexibles Job- und Workflowmanagement sowie Termin-, Dokumenten- und Customer Relationship Management.

www.plunet.com

[Text: Plunet. Quelle: Pressemitteilung Plunet, 2014-08-18. Bild: Plunet.]