Düsseldorfer Summer School Literaturübersetzen: „Translating Sex, Gender and Queerness“

Regenbogen-Flagge
Bild: gemeinfrei

„Translating Sex, Gender and Queerness“ ist 2022 Thema der Summer School Literaturübersetzen, die vom 30. Juni bis 2. Juli kostenfrei in Düsseldorf angeboten wird. Ausrichter ist der Studiengang Literaturübersetzen der Heinrich-Heine-Universität.

In der Ankündigung heißt es:

Das Thema 2022, „Translating Sex, Gender and Queerness“, trägt der gesellschaftlichen Relevanz von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt sowie strukturellen Machtungleichheiten zwischen Geschlechtern Rechnung.

Hier kann die Beschäftigung mit Literatur wichtige Impulse anbieten: Literatur nutzt Sprache, sprachliche Zwischenräume und in zahlreichen Fällen Strategien der Performanz und Übersetzung kreativ, um Erfahrungen mit und Konzepte von Geschlechtern, Sexualitäten und Queerness immer wieder neu auszuloten.

Über die gemeinsame Beschäftigung mit literarisch verdichteten, übersetzerisch zu erkundenden Formen kann dieses hochbedeutsame gesellschaftliche Thema neu aufgegriffen werden.

Summer School Literaturübersetzen

Programmpunkte:

  • Eröffnung durch Prof. Dr. Birgit Neumann, Studiengangsleitung
  • Keynote Lecture von Dr. Olga Castro, University of Warwick: „Strategies for Feminist Translation in a Transnational World“
  • Übersetzungsworkshop Niederländisch mit Ruth Löbner: „Dieses Fleisch war mir schon von Geburt an fremd – Identität und Geschlecht in der Lyrik von Marieke Lucas Rijneveld
  • Übersetzungsworkshop Spanisch mit Dr. Rike Bolte: „Constelaciones Huérfanas – Translating Queer Colombia“
  • Übersetzungsworkshop Französisch mit Katrin Segerer: „Gender und Emanzipation in Gabrielle Filteau-Chibas Sauvagines
  • Lesung von Okechukwu Nzelu (Manchester)
  • Übersetzungsworkshop Englisch mit Tanja Handels: „Girls, Women and Others – Bernardine Evaristo übersetzen“
  • Podiumsdiskussion „Sex, Gender und Queerness in der Übersetzung“ mit Rike Bolte, Tanja Handels, Katrin Segerer, Mareike Ilsemann, Daniel Beskos und Birgit Neumann
  • Meet and Greet – Infoveranstaltung und informeller Austausch unter Dozenten und Studenten des Studiengangs, der Fachschaft und Studieninteressierten

Seit 2010 veranstaltet der Masterstudiengang Literaturübersetzen an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität jährlich die Summer School Literaturübersetzen. Im Rahmen von Workshops, Vorträgen und Lesungen bietet sie einen Einblick in die Theorie und Praxis des literarischen Übersetzens. Das Angebot ist gleichzeitig als Brückenschlag zwischen der Universität und einem breiteren Publikum gedacht.

Die Summer School steht allen Interessierten offen: selbstständig arbeitenden Übersetzenden, Studierenden der Literatur- und Sprachwissenschaften sowie allgemein an literarischer Übersetzung Interessierten.

Regenbogen-Flagge Hauptbahnhof Düsseldorf
Längst im Mainstream angekommen: Regenbogen-Flaggen über dem Düsseldorfer Hauptbahnhof im September 2020. – Bild: UEPO.de

Weiterführender Link

rs

Babbel