Mannheimer Sprachdienstleister flexword übernimmt exact! ­Sprachenservice

Martin Gundlach, Goranka Miš-Čak
Martin Gundlach, neben Grit Mückstein Co-Geschäftsführer von exact!, besiegelt die Übernahme mit der flexword-Geschäftsführerin Goranka Miš-Čak. - Bild: flexword

Der Mannheimer Sprachdienstleister flexword Germany GmbH übernimmt am 1. Juli 2023 den in derselben Stadt ansässigen Wettbewerber exact! Sprachenservice und Informationsmanagement GmbH, wie beide Unternehmen bekannt gegeben haben. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Dabei wird flexword das 1989 gegründete und in der Branche für seine hohe Qualität bekannte Übersetzungsbüro vollständig übernehmen und in die Struktur der flexword-Gruppe integrieren. Damit entsteht in Mannheim ein neues Branchen-Schwergewicht mit rund 60 Mitarbeitern.

Leistungsportfolios ergänzen sich, gemeinsamer hoher Qualitätsanspruch

Goranka Miš-Čak, Gründerin und Geschäftsführerin von flexword, freut sich über den Zukauf:

Wir erwarten auch 2023 wieder ein zweistelliges Umsatzplus, wie bereits 2022, was immer auch mit wachsender Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern und Auftraggebern einhergeht.

exact! passt somit hervorragend zu uns. Die Leistungsportfolios der beiden Firmen ergänzen sich perfekt. Auch der hohe Qualitätsanspruch und die Innovationskraft des exact!-Teams decken sich genau mit unseren Anforderungen. Das wird eine äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit!

flexword gilt seit Jahren als Treiber innovativer Übersetzungsprozesse und befindet sich auf Wachstumskurs. Goranka Miš-Čak erläutert:

Deshalb wurde es Zeit für den nächsten strategischen Schritt, unser organisches Wachstum mit einem Partner fortzusetzen, der uns sowohl in Bezug auf Fachkompetenz und Qualitätsanspruch wie auch Kundenorientierung auf Augenhöhe begegnet. Mit exact! haben wir nun einen Partner gefunden, wie ich ihn mir besser nicht wünschen könnte: dynamisch, mit höchsten Qualitätsansprüchen und super im Markt etabliert.

exact! ist seit 1989 im Geschäft

Das Unternehmen exact! wurde 1989 in Mannheim gegründet, ist ein Pionier in der computergestützten Übersetzungsdienstleistung und nutzt bereits seit 1992 modernste Translationstechnik für Kunden der Schwerpunktbranchen Marketing, Kommunikation, IT, Banken, Recht, M&A sowie Industrie, Wissenschaft und Technik.

Wie flexword verfügt auch exact! über langjährige Stammkunden, darunter BASF, SAP, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und die Europäische Union. Das Unternehmen ist wie auch flexword nach DIN EN ISO 9001:2015, DIN EN ISO 17100:2015 und DIN EN ISO 18587:2017 zertifiziert.

Martin Gundlach, Co-Geschäftsführer von exact!, beschreibt die eigene Ausrichtung so:

Unser eigener Anspruch war immer: Jede Übersetzung liest sich wie ein Original und ist nicht als Übersetzung erkennbar. Wir freuen uns, dass wir mit flexword nun einen starken Partner an der Seite haben, mit dem wir diese Qualitätsorientierung noch breiter skalieren können!

flexword entgegen dem Trend stark wachstumsorientiert

Die Übersetzungsbranche ist von vielen kleinen und mittelgroßen Playern geprägt. In den letzten Jahren führte die Corona-Pandemie zu einer Reduzierung von internationalen Geschäftsprozessen, sodass zurzeit einige kleinere Büros mit Sorge auf die aktuelle Wirtschaftslage blicken.

Nicht aber die flexword GmbH, die weiter expandieren will, wie Goranka Miš-Čak ausführt:

Mit seinen über drei Jahrzehnte gelebten Innovations- und Qualitätsstandards hat sich flexword mit bewährten, gesicherten Prozessen, einem erstklassigen Pool von Fachübersetzern und Projektteams sowie mit einem starken und seit Jahren konstanten Kundenportfolio auch in der jüngsten Vergangenheit gut entwickelt. Die aktuelle Marktlage wollen wir nun zur weiteren Expansion nutzen.

In den letzten Jahren hatte flexword bereits Standorte in den USA (Jacksonville), England (London) und Serbien (Novi Sad) eröffnet. „Wir werden in den nächsten Monaten weiter expandieren und mit exact! stärken wir vor allem auch noch einmal deutlich unsere Qualitätssicherungsprozesse. Auf dieser starken Basis wollen wir aufbauen“, so Goranka Miš-Čak.

PM flexword

Leipziger Buchmesse 2024