Mieses Weihnachtsgeschäft schließt schwaches Jahr 2023 für Selbstständige ab

Statistik
Bild: Gerd Altmann / Pixabay

Zum Jahresende verbesserte sich das Geschäftsklima bei den Solo- und Kleinstunternehmen leicht, zu denen auch mehr als zwei Drittel der Übersetzer und Dolmetscher gehören. Allerdings liegen alle Indikatoren weiter tief im Minus, wie der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) mitteilt.

„Von einer Trendwende bei der Stimmung kann noch nicht gesprochen werden“, sagt Katrin Demmelhuber vom ifo-Institut. Der kleine Anstieg sowohl bei der Geschäftslage als auch bei den Geschäftserwartungen der Selbstständigen ist auf die Angaben von verarbeitendem Gewerbe und Bau zurückzuführen. Die Indikatoren für Dienstleister und Einzelhändler verschlechterten sich dagegen.

Geschäftsklima Selbstständige 2022-2023
Bild: VGSD

Ein Rückblick auf das Jahr 2023 zeigt, wie tief der Graben zwischen Selbstständigen und Gesamtwirtschaft ist:

  • Die Geschäftslage der Selbstständigen lag im Jahr 2023 konstant unter dem Niveau der Gesamtwirtschaft. Aktuell liegen die beiden Wirtschaftssektoren 8,3 Punkte auseinander.
  • Ein deutlich höherer Anteil der Selbstständigen sah sich 2023 in der Existenz bedroht (jeder sechste Befragte im Oktober).
  • Nur jeder siebte Selbstständige plant, die Investitionen im Jahr 2024 zu erhöhen. Anders sieht es in der Gesamtwirtschaft aus. Dort beabsichtigen mehr Unternehmen, ihre Investitionstätigkeit im kommenden Jahr auszuweiten als zu reduzieren. Das geht aus einer Befragung im November hervor.
  • Auch bei der Kreditbeschaffung zeigen sich große Unterschiede zwischen Groß und Klein: Im vierten Quartal 2023 stieg der Anteil der Selbstständigen, die Probleme beim Zugang zu Krediten hatten, deutlich an, während er in der Gesamtwirtschaft zurückging. Jedoch ist der Anteil der Selbstständigen, die überhaupt Kreditverhandlungen führen, mit 10,7 Prozent wesentlich geringer als in der Gesamtwirtschaft mit 25,4 Prozent. Bereits seit dem dritten Quartal 2021 ist der Anteil der Selbstständigen, die eine restriktive Kreditvergabe erfahren, höher als in der Gesamtwirtschaft.
Geschäftslage Selbstständige 2022-2023
Bild: VGSD

VGSD-Vorstand Andreas Lutz mahnt deshalb die Politik, im neuen Jahr positive Impulse für Solo- und Kleinstunternehmen zu setzen:

Die Regierung sollte das neue Jahr zum Anlass nehmen, in ihrer Politik für Solo- und Kleinstunternehmen einen Neustart zu machen. Auch zwei Jahre nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrags hat die Ampel die wichtigsten Maßnahmen für Selbstständige nicht umgesetzt. Das muss im neuen Jahr endlich passieren.

Auch Jimdo-Gründer Matthias Henze zieht eine ernüchterte Bilanz des zu Ende gegangenen Jahres: „Selbstständige gehen ziemlich gebeutelt aus dem Jahr 2023 – sogar Branchen, die normalerweise von einem belebten Weihnachtsgeschäft profitieren.“

Geschäftserwartungen 2022-2023
Bild: VGSD

Der Einzelhandel verzeichnete im Dezember einen Rückgang seiner Geschäftslage, da das Weihnachtsgeschäft im Vergleich zum Vorjahr einen geringeren Umsatz erzielte. Infolgedessen dämpften sich auch die Erwartungen der Einzelhändler für die kommenden Monate. Die Dienstleistungsbranche mit dem besten Klima war im Dezember das Grundstücks- und Wohnungswesen.

VGSD

Leipziger Buchmesse 2024