Goldschmidt-Programm fördert junge Literaturübersetzer mit Arbeitssprache Französisch

ÜbersetzenBis zum 31. August 2016 können sich wieder junge Literaturübersetzer mit den Arbeitssprachen Deutsch und Französisch für das renommierte Georges-Arthur-Goldschmidt-Programm bewerben.

„Jung“ bedeutet, dass die Kandidaten unter 30 (in Ausnahmefällen unter 35) sein müssen. Bewerben können sich Deutsche, Franzosen und Schweizer bis zum 31. August 2016.

Die gezielte Förderung der Nachwuchsübersetzer erfolgt dann von Januar bis März 2017 in Deutschland und Frankreich. Auf dem Programm stehen zwei dreiwöchige Übersetzungswerkstätten in Arles und Berlin, Verlagsbesuche sowie Übersetzer- und Institutionenbesuche in Frankreich und Deutschland sowie eine öffentliche Lesung. Hinzu kommt ein Stipendium vom DFJW in Höhe von 900 Euro im Monat.

Organisatoren des jährlich durchgeführten Programms sind die Frankfurter Buchmesse, das Bureau International de l’Édition Française (BIEF), das Deutsch-französische Jugendwerk (DFJW) und die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.

www.buchmesse.de/goldschmidt

Mehr zum Thema

  • 2014-05-26: Bald Bewerbungsschluss: Goldschmidt-Programm für junge Literaturübersetzer mit Arbeitssprache Französisch

[Text: Richard Schneider. Quelle: Niki Théron, Frankfurter Buchmesse. Bild: Frankfurter Buchmesse.]

WordPress theme: Kippis 1.15