Die Welt berichtet über Franchisekonzept von Lingua-World

Nelly KostadinovaLingua-World, das Übersetzungsbüro mit der zurzeit zweifellos besten Pressearbeit, hat es wieder einmal geschafft, einen Artikel über sich in einer überregionalen Tageszeitung zu platzieren. Die Welt berichtet unter der Überschrift „Geld verdienen mit der Macht der Worte“ über die Kölner und deren Franchisekonzept.

Wir erfahren, dass Geschäftsführerin Nelly Kostadinova (52) in ihrem Heimatland Bulgarien Journalistik und Slawistik studiert hat. Kurz nach der Wende kam sie im Alter von 35 Jahren nach Deutschland, wo sie als Übersetzerin und Dolmetscherin für die Polizei, Gerichte und Behörden arbeitete. 1997 gründete sie die Lingua-World GmbH und entwickelte später daraus ein Franchisekonzept, das inzwischen sechs selbstständige Franchisenehmer in anderen Städten umfasst.

Das Unternehmen beschäftigt heute insgesamt rund 50 festangestellte Mitarbeiter und vergibt Aufträge an mehr als 10.000 freie Übersetzer in aller Welt. Eine zentrale Hotline ist für Kunden rund um die Uhr besetzt. 60 Prozent der Kunden sind Unternehmen, 30 Prozent Behörden, der Rest Privatpersonen. Im Jahr 2007 konnte ein Wachstum von 30 Prozent erzielt werden.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Welt, 2008-07-01. Bild: Lingua-World.]

Audible-Hörbücher