CLS Communication führt Across Language Server ein

CLSCLS Communication, der größte Sprachdienstleister der Schweiz, und Across Systems haben am Rande der ersten Schweizer Across-Anwenderkonferenz eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben. CLS will durch die Einführung des Across Language Server seine Prozesse optimieren und Kunden in eine durchgängige “Linguistische Supply Chain” einbinden. Mit der Technologie-Plattform von Across lassen sich Übersetzungsprozesse nahtlos verwalten, das Terminologiemanagement individuell steuern und Sprachressourcen zentral zugänglich machen. 
 
CLS Communication hat sich auf das Erstellen, Übersetzen und Verwalten mehrsprachiger Dokumentationen spezialisiert. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden prozessorientiert in jeder Phase, von der Textredaktion und Übersetzung bis hin zur Gestaltung für die Druckvorstufe. Across liefert eine unabhängige und offene Plattform für das verteilte Arbeiten über die 14 internationalen CLS-Standorte hinweg, im Auftrag von weltweit tätigen Kunden.
 
Die Entscheidung von CLS zugunsten von Across wurde auch durch die wachsende Nachfrage seiner Kunden getrieben. Für sie ist die Across-Technologie die Basis, um Abläufe zu automatisieren und ihre Daten über offene Schnittstellen und spezielle Kollaborations-Tools direkt mit dem Server bei CLS Communication auszutauschen. Die so realisierten durchgängigen Abläufe erlauben kürzere Durchlaufzeiten, weniger manuelles Texthandling, mehr Transparenz für alle Beteiligten und letztlich eine Senkung der Kosten. Auf Wunsch haben die Kunden direkten Zugriff auf die sie betreffenden Sprachressourcen, zum Beispiel um ihre Firmenterminologie auch für Fachabteilungen und Sekretariate verfügbar zu machen.
 
Elisabeth Maier“Mit dem Across Language Server können wir jetzt eine durchgängige Linguistische Supply Chain umsetzen, vom Kunden über unsere verschiedenen Standorte bis zum einzelnen freiberuflichen Übersetzer”, so Elisabeth Maier (Bild), Chief Technology Officer bei CLS Communication. “Der Einsatz der Across Plattform ist für CLS ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu optimaler Prozessorientierung, die für die Kunden von CLS einen echten Mehrwert im Hinblick auf Flexibilität, Qualität und Effizienz bietet.” 
 
Über die CLS Communication

Die CLS Communication AG ist eine international tätige Sprach- und Technologiedienstleisterin für mehrsprachige Kommunikation in den Fokus-Bereichen Finance und Life Science. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz ist spezialisiert auf das Erstellen, Übersetzen und Management von mehrsprachigen Dokumentationen. Zum Kundenkreis zählen rund 400 namhafte, global tätige Unternehmen. In Europa, den USA und Asien sind für CLS Communication intern über 350 Fachkräfte sowie ein globales Netzwerk von rund 1500 Spezialisten tätig.

Doris AlbisserDas Unternehmen wurde erst 1997 gegründet, hat aber eine viel längere Geschichte. Denn es ist hervorgegangen aus den Sprachendiensten des Schweizerischen Bankvereins (heute UBS) und der Zurich Financial Services, die 1997 ausgegliedert wurden. Die ehemaligen Übersetzungsabteilungen dieser Unternehmen firmieren seither unter der Leitung von CEO Doris Albisser (Bild) als CLS Communication AG. Die neue Selbstständigkeit erlaubte ein stetes Wachstum. Unternehmen wie Swisscom, sunrise, die Raiffeisen-Gruppe, Banca del Gottardo oder Swiss Re haben ihren gesamten Sprachendienst an die CLS ausgelagert. Rund 400 Unternehmen arbeiten heute mit der CLS zusammen. Im Januar 2003 übernahm das Management der CLS die Aktienmehrheit. Das eigentümergeführte Unternehmen verfolgt seither eine klare Strategie der Internationalisierung: Sei es durch die Akquisition ausländischer Sprachendienstleister oder durch neu eröffnete Standorte in Europa, Übersee und Asien.

www.cls-communication.com, www.across.net

[Text: Dr. Claudia Rudisch. Quelle: Pressemitteilung Across, CLS, 2009-06-16. Bild: CLS.]