SingleFeeder automatisiert mehrsprachige Dokumentation

SingleFeeder-LogoZu Zeiten der Rezession gilt: den Gürtel enger schnallen. Dabei hilft die neue Software SingleFeeder, die konkurrenzlos kostengünstig und effizient Bedienungsanleitungen, Kataloge und mehrsprachige Dokumentationen erstellt. SingleFeeder arbeitet datenbankgestützt und bietet ein integriertes Translation Memory, das teure Mehrfach-Übersetzungen ausschließt. Eine Kontextsuche, die während des Schreibens die integrierte Datenbank durchsucht und automatisch Textvorschläge erstellt, macht die Arbeit besonders einfach und effektiv. So kann der Autor immer auf vorhandene Texte und deren hinterlegte Übersetzungen zurückgreifen. Einmal fertig gestellte Abschnitte können komplett und problemlos in andere Dokumente übernommen werden. Sämtliche Sätze werden zentral in der Datenbank verwaltet, und Änderungen werden automatisch für alle Dokumente übernommen.

Der Übersetzungsprozess ist denkbar einfach: mit wenigen Klicks werden die zu übersetzenden Sätze aus der Datenbank ausgelesen und die fertigen Übersetzungen eingefügt. Für jedes Dokument werden nur genau die Texte übersetzt, für die keine Übersetzung in der Datenbank vorliegt. Bereits vorhandene Übersetzungen werden automatisch in den Zieltext eingefügt. Auch der Umstieg auf SingleFeeder ist denkbar einfach. Die Organisation der Datenbank macht eine umfangreiche Planung der gesamten Unternehmensdokumentation im Voraus überflüssig. Die Struktur der einzelnen, wieder verwendbaren Module entsteht nach Bedarf während der Erstellung. Eine weitere Vereinfachung des Umstiegs auf SingleFeeder bietet die Möglichkeit, Übersetzungen aus Excellisten einzulesen. Auch diese Texte werden von der Kontextsuche erfasst und können verwendet werden.

Ebenso übersichtlich ist die Formatierung. Wenn das Stylesheet für das Dokument einmal erstellt ist, erfolgen Formatierung und PDF Erstellung gemeinsam mit einem Klick. Neben PDF-Dateien gibt SingleFeeder wohlgeformte XML-Dateien aus, die auch mit anderen Programmen weiter verarbeitet werden können. Umfangreiches Training oder umfassende XML-Kenntnisse sind nicht nötig, um mit SingleFeeder zu arbeiten. Ein Kontextmenu stellt die Elemente der Dokumente (Überschriften, Fließtext, Tabellen etc.) als funktionale Einheiten zur Verfügung und erstellt die korrekte Struktur im Hintergrund. Zur Änderung des Stylesheets bieten der Hersteller sowie unabhängige Dienstleister Support, um die mitgelieferte Vorlage dem eigenen Bedarf anzupassen. Durch die Wiederverwendbarkeit der Texte, den weitgehend automatisierten Übersetzungsprozesses und die automatische Formatierung der Dokumente zahlt sich die Investition SingleFeeder schon nach wenigen Dokumenten aus.

Hinter SingleFeeder steht ein interdisziplinäres Team ausgewiesener Profis in den Bereichen „technische Dokumentation/Redaktion“, „Anwendersoftware-Entwicklung“ und „Corporate Publishing“: Matthias Heine, Inhaber von SingleFeeder. Heine ist von der IHK Hannover öffentlich bestellter Sachverständiger für technische Dokumentation und vereidigter Übersetzer und Dolmetscher für die Gerichte und Notare des Landgerichtsbezirks Hannover. Thomas Muders ist Programmdesigner und Softwareentwickler, spezialisiert auf Anwendungen in der Technischen Dokumentation und künstlicher Intelligenz.

www.singlefeeder.de

[Text: Matthias Heine. Quelle: Pressemitteilung SingleFeeder, 2008-12-02. Bild: SingleFeeder.]

Audible-Hörbücher