tekom-Jahrestagung Wiesbaden: Messebesuch kostenlos möglich

tekom-Jahrestagung 2008, Lionbridge

Heute beginnt die Jahrestagung der Gesellschaft für technische Kommunikation, tekom (04.-06.11.2009). Bereits zum zehnten Mal veranstaltet der Fachverband der technischen Redakteure und Autoren das Branchenereignis in Wiesbaden. Ort für Präsentationen, Vorträge, Workshops und eine begleitende Messe sind die Rhein-Main-Hallen im Stadtzentrum unweit des Hauptbahnhofs.

Die Jahrestagung wendet sich an Fachleute und Unternehmensverantwortliche aus Industrie- und Diensteistungsunternehmen, die sich mit technischer Dokumentation, Informations- und Wissensmanagement, Softwarelokalisierung sowie Sprachtechnologie und Übersetzung beschäftigen.

Mit der rasanten Entwicklung der Technik wachsen die Herausforderungen an die technische Kommunikation. Zwar gehört das Erstellen anwenderfreundlicher Gebrauchs- und Betriebsanleitungen weiterhin zu den Kernaufgaben technischer Redakteure. Doch die vor- und nachgelagerter Tätigkeiten wie etwa das Übersetzen haben sich in den letzten Jahren stetig verändert. Viele technische Redaktionen haben den Sprung vom DTP zum Redaktionssystem gemeistert, automatisieren ihre Übersetzungsprozesse und verwalten ihre Dokumente und Medien XML-basiert sowie nach Single-Source-Prinzipien.

Veranstalter erwartet mehr als 3.500 Besucher

Durch ein flexibles Veranstaltungskonzept konnten die Veranstalter der Jahrestagung bislang frühzeitig auf neue Entwicklungen reagieren und das Branchenereignis in den zurückliegenden Jahren als weltweite Leitveranstaltung in der technischen Kommunikation etablieren. 2008 verzeichnete die tekom knapp 3.500 Messebesucher und Tagungsteilnehmer, im Vergleich zu 2007 ein Plus von etwa 20 Prozent.

Auch 2009 bietet das Veranstaltungsprogramm der Jahrestagung eine Reihe neuer Themenbereiche und Besonderheiten:

  • Neue Wachstumsbranchen für die technische Kommunikation 
  • Internationales Management, englischsprachiger Themenblock mit Gästen aus Japan, Korea und China; sowie “Focus India” mit Teilnehmern aus Indien 
  • Technische Dokumentation im Handwerk, mit dem Schwerpunkt auf Gebäudeausstattung und -management 
  • Offene technische Standards, dieses Mal vorrangig zu ASD S1000D 
  • Technische Dokumentation in kleinen und mittelständischen Unternehmen 
  • Agile Softwareentwicklung und Online-Dokumentation

tekom-Tagung 2008, STAR 

Dokupreis und Verbändewelt

Ein Höhepunkt der Jahrestagung ist die Verleihung des tekom-Dokupreises. Mit dem jährlichen Preis zeichnet der Fachverband gelungene Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie Softwarehilfen aus.

Darüber hinaus hat die tekom Fachverbände aus anderen Nationen eingeladen, und zwar aus China, Japan, Korea, Indien, Italien, Irland und Großbritannien. In der Verbändewelt präsentiert sich neben diesen Verbänden auch die internationale Organisation GALA. Die Organisation für Globalisierung und Lokalisierung ist seit 2006 Mitveranstalter der tcworld conference, des englischsprachigen Teils der Jahrestagung. Mit der tcworld conference ist es der tekom zum einen gelungen, Themen wie Lokalisierung und Internationalisierung von Information und Produkt für deutsche Unternehmen zu erschließen. Zum anderen ist die Konferenz mittlerweile auch ein Magnet für Besucher aus dem europäischen Ausland und aus Übersee.

tekom-Tagung 2008, SDL, Daniel Brockmann

Messe mit Podien und Präsentationen

Auf etwa 2.300 Quadratmetern zeigen gut 170 Aussteller Produktneuheiten und Dienstleistungen für die technische Kommunikation und Dokumentation – so der aktuelle Stand. 22 Aussteller stammen aus dem europäischen Ausland, 10 aus Übersee. Gezeigt werden Anwendungen und Systeme für Redaktion, Übersetzung, technische Illustration, Sprache, Qualitätssicherung, Prozessmanagement, Terminologie, CAD und XML. Die Spanne der Dienstleistungen reicht von der kompletten technischen Redaktion über Beratung, Qualitätssicherung, Softwareentwicklung, Übersetzung und Terminologie bis hin zu Aus- und Weiterbildung sowie Personalleasing. Zahlreiche Neuheiten stellen die Aussteller in separaten Toolpräsentationen vor. Erstmals sieht das Veranstaltungskonzept auch Technologiepodien und Industrievorträge vor.

tekom-Tagung 2008, Baguette, TLT, MultiLingual

tekom-Tagungen sind für Übersetzer vergleichsweise teuer

Technische Redakteure sind überwiegend angestellt und bekommen die Teilnahmegebühr sowie Reise- und Übernachtungskosten von ihrem Arbeitgeber bezahlt. Hinzu kommt, dass sie an diesen Tagen keinen Verdienstausfall erleiden. Eine Teilnahme bedeutet also Spaß pur, der auch noch bezahlt wird.

Bei den überwiegend freiberuflich tätigen Übersetzern sieht die Situation völlig anders aus: ein bis drei Tage vollständiger Verdienstausfall plus Reise- und Übernachtungskosten zuzüglich einer Teilnahmegebühr, die zwischen 300 Euro (ein Tag für Frühbucher) und 550 Euro (alle drei Tage für Spätbucher) liegt. Kein Wunder, dass Einzelübersetzer unter den Besuchern nicht so stark vertreten sind wie man angesichts der für sie interessanten Thematik vermuten könnte.

Dabei kann sich die Tagung gerade für Übersetzer und Übersetzungsbüros lohnen. Denn zu keinem anderen Zeitpunkt des Jahres sind im deutschsprachigen Raum mehr potenzielle Auftraggeber von Übersetzungsdienstleistungen unter einem Dach versammelt. Es hat schon seinen Grund, dass die tekom-Tagungen ein Fixpunkt im Terminkalender der großen Übersetzungsdienstleister sind.

Die preisgünstige Alternative: ein kostenloser Messebesuch

Ein Besuch der im Rahmen der tekom-Tagung stattfindenden Messe (siehe oben) ist ohne Teilnahmegebühr möglich. Sie müssen dafür lediglich diesen Gutschein im Wert von 20 Euro ausdrucken. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Wenn Sie einen halben oder ganzen Tag Zeit haben, drucken Sie einfach den Gutschein aus und geben ihn ausgefüllt am Empfang ab.

tekom-Tagung 2008, Across SystemsZu den Ausstellern gehören unter anderem folgende Unternehmen der Übersetzungsbranche: 4-Text, acrolinx, Across Systems, Andrä, BDÜ, beo, D.O.G., DialogTicket.com, DSC, DTT, Enssner Zeitgeist, Eule Lokalisierung, euroscript, EXACT!, GALA, Interverbum, itl, Kern, Kilgray, Language Intelligence, Leinhäuser, Localisation Research Centre, Moravia, MultiCorpora, MultiLing, OmniLingua, Palex, Plunet, Rasmera, RKT, SDL, SemioticTransfer, Skrivanek, Sprachenwelt, STAR, Tanner, TermSolutions, Tetras, text & form, The Language Technology Centre, thebigword, Traductera, TraDigital, Translations.com, Transline.

Die Messe hat an allen drei Tagen ein eigenes Veranstaltungsprogramm mit Toolpräsentationen, Technologie-Podien und Industrievorträgen. Es laufen stets vier bis fünf Vorträge parallel, so dass für jeden etwas dabei ist.

Noch ein Hinweis zum Dresscode: Schlabberpulli und Jeans wirken im Angestelltenmilieu der tekom nicht so gut. Im Sakko bzw. kleinen Schwarzen fühlt man sich in diesem Umfeld wohler.

Das Gesamtprogramm der tekom-Jahrestagung 2009 steht ebenfalls als PDF-Datei zur Verfügung.

Das Tagungsportal finden Sie unter www.tekom.de/tagung.

tekom
Mit derzeit 6.700 Mitgliedern ist die tekom Europas größter Fachverband für technische Kommunikation und Informationsentwicklung. Eine der wesentlichen Aufgaben der tekom liegt in der Weiterbildung von technischen Redakteuren, Illustratoren und Übersetzern, die sich vorrangig mit der Erstellung von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie vertriebsunterstützender Dokumentation befassen.

tekom-Tagung 2008, Stellenmarkt

[Text: tekom, Richard Schneider. Quelle: Pressemitteilung tekom, 2009-09-25. Bild: Presseservice tekom (Fotos der Jahrestagung 2008).]