MDÜ 2/2010 mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement

MDÜ 2/2010Soeben ist Heft 2/2010 der Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer MDÜ mit dem Titelthema Qualitätsmanagement erschienen. Übersetzungsdienstleister, Freiberufler, Anbieter von Werkzeugen und Zertifizierer, die alle gerne ein Stück vom Qualitätskuchen erhaschen möchten, legen ihre Sichtweise dar. Zwei mögliche Wege zur Zertifizierung für kleinere Unternehmen zeigt das MDÜ auf. Dass Qualität ein zentrales Thema ist, beweist eine Umfrage aus dem Jahr 2009, nach der sich zwei Drittel der Übersetzer mit dem Thema Qualitätsnormen und -standards beschäftigt haben. Die Auswahl der Normen und ihre Anwendung unterscheidet sich von Dienstleister zu Dienstleister. Wie die SAE-J2450 als Qualitätsmessinstrument eingesetzt wird, beschreibt ein Artikel der Abteilung Fremdsprachenmanagement bei der Volkswagen AG.

Elektronische Werkzeuge bieten heute viele Möglichkeiten der Qualitätssicherung, doch kann sie nicht vollständig automatisiert werden. Wichtige Schritte müssen vom Übersetzer oder Prüfer händisch erfolgen, weil beispielsweise übergeordnete Anforderungen wie die Berücksichtigung der Zielleser geprüft werden muss. Eine wichtige Forderung von Freiberuflern ist, dass Qualitätssicherungsmaßnahmen entsprechend honoriert werden sollten.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

Titelthema

  • Melanie Sauer und Selina Schmitz: Qualitätssicherungsmaßnahmen von Menschen und Maschinen: Darf´s noch ein bisschen mehr sein?
  • Melanie Opfer: Ergebnisse einer Online-Umfrage zur Qualitätssicherung beim Übersetzen: Optimierung gewünscht
  • Jean-Marc Dalla-Zuanna: Evaluierung fremdsprachiger technischer Dokumentation im Bereich Vertrieb After Sales der Marke Volkswagen Pkw
  • Klaus Kurre: Zertifizierung mit LICS* nach der Norm für Übersetzungsdienstleistungen EN 15038: Zertifizierung als Chance
  • Diana Tetzel: Zertifizierung nach der DIN EN 15038 bei TÜV Süd: Nicht nur für die Großen

Sprachmittler als Unternehmer

  • Ralf Lemster: Webbasierte Managementsoftware für Sprachdienstleister
  • Gespräch mit Carina Turbon: Seminare zu interkultureller Kommunikation
  • Marion Alzer: Testberichte über Buch- und Konzepthalter

Forum Sprache

  • Ralph Kirschner: Besonderheiten beim Adaptieren von Werbetexten: Nachfragen und Mitdenken

Werkzeuge

  • Hans Christian v. Steuber: Funktionalität des Translation-Memory-Systems Déjà Vu: Ein zuverlässiges Arbeitspferd
  • Stefanie Geldbach: Die TM-Systeme openTMS und GlobalSight: Schöne Open-Source-Welt

Konferenzdolmetscher

  • Yan-Christoph Pelz: Die Rolle von Dolmetschern bei der Überwachung von Telefongesprächen: Spannende Dolmetschform

Dolmetscher

  • Kevin Lin: Interpreting and consulting for buisness with China: The linguistic challenge
  • Anne Jacobs-Schleithoff: Dolmetschen für die Bundesregierung: Vertrauen und Neutralität

Verbände und Institutionen

  • Dr. Andreas Klose: BDÜ-Kooperationspartner DASV und DUV: Rat in rechtlichen und steuerlichen Fragen
  • Servicestelle für Zertifizierungsfragen: Arbeit und Ziele des International Network for Quality Service Providers

Rezensionen

  • Angelika Siemaz-Kaluza: Großwörterbuch Polnisch-Deutsch / Wielki slownik polskoniemiecki
  • Norma Keßler: Spürst du wie der Bauch rauf-runter? Fachdolmetschen im Gesundheitsbereich
  • Katrin Buchta: Sprachmittlerstrafrecht. Die strafrechtliche Verantwortlichkeit der Dolmetscher und Übersetzer

Der BDÜ informiert

  • Jutta Witzel: Jahresmitgliederversammlung des BDÜ im März 2010: Gefragt als Gesprächspartner

Kolumne

  • Eva Kaltofen: Nicht genug der Worte

Mehr Informationen zum MDÜ und den Bezugsmöglichkeiten links im Menü unter “Zeitschriften”.

[Text: MDÜ. Quelle: MDÜ. Bild: MDÜ.]