tekom-Jahrestagung 2010: Leitveranstaltung verbucht Zuwachs

tekom-Jahrestagung 2010

Insgesamt 3.351 Fachleute und Unternehmensverantwortliche haben die tekom-Jahrestagung 2010 besucht, etwa sieben Prozent mehr als 2009. 178 Aussteller zeigten parallel zu Vorträgen und Workshops zahlreiche Branchenneuheiten und Redaktionsdienstleistungen. Bereits zum 11. Mal fand die Jahrestagung in Wiesbaden statt. Auch im kommenden Jahr dreht sich dort wieder alles um technische Kommunikation und Informationsentwicklung, und zwar vom 18. bis 20. Oktober.

Die tekom-Jahrestagung hat in den vergangenen Jahren ihre Position als Schrittmacher für technische Kommunikation und Informationsentwicklung gefestigt. Dies passiert zum einen durch ein vielfältiges Vortragsprogramm, das neben aktuellen Technologietrends auch wissenschaftliche Entwicklungen und berufliches Grundlagenwissen aufgreift. Über zweihundert Vorträge, Workshops und Tutorials konnten die Teilnehmer dieses Jahr besuchen. Unter anderem wurde beleuchtet, ob sich E-Books oder Touchscreen-PCs besser als Papier dafür eignen, Gebrauchs- und Betriebsanleitungen darzustellen.

Zum anderen zieht die Tagung immer mehr Aussteller und Besucher aus dem europäischen Ausland und aus Übersee an. Dieses Jahr zeigten vor allem China, Indien, Japan und Südkorea, welche Leistungsfähigkeit die Länder auf den Gebieten technische Kommunikation, Informationsentwicklung und Übersetzung besitzen. Auf der “Associations World” präsentierten sich insgesamt 16 internationale Fach- und Branchenverbände. Für die Besucher eine einmalige Gelegenheit, Vertreter aus der ganzen Welt zu treffen.

International auch das Profil der Messe: Von 178 Ausstellern kamen dieses Jahr 67 aus dem Ausland, 2009 waren es 56. Zu den Angebotsschwerpunkten der Messe zählten XML-basierte Redaktions- und Content-Management-Systeme, Translation-Memory- und Terminologiemanagementsysteme, Lokalisierungs- und DTP-Anwendungen sowie Werkzeuge für Sprachprüfung, Qualitätskontrolle und Prozessmanagement. Dienstleister für Technische Redaktion und Übersetzung zeigten, wie sich einzelne Arbeitsschritte oder ein vollständiger Redaktionsprozess mit externen Partnern umsetzen lassen. Darüber hinaus bieten immer mehr Unternehmen Beratungsdienstleistungen an, sei es für die Einführung eines Redaktionssystems oder die Verbesserung redaktioneller Abläufe.

Eingebunden in die Jahrestagung ist die Verleihung des Dokupreises, mit dem die tekom gute Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie Online-Hilfen auszeichnet. 2010 haben 21 Unternehmen am Dokupreis teilgenommen, 13 erhielten die begehrte Auszeichnung – abrufbar unter www.dokupreis.de.

Für das kommende Jahre hat die tekom ihre Veranstaltungstermine bereits fixiert: Die auf den deutschsprachigen Raum ausgerichtete Frühjahrstagung findet am 14. und 15. April 2011 in Potsdam statt, die Jahrestagung mit der international ausgerichteten tcworld conference vom 18. bis 20. Oktober 2011 in Wiesbaden, und zwar von Dienstag bis Donnerstag. Bislang dauerte die Jahrestagung von Mittwoch bis Freitag.

Über technische Kommunikation und Dokumentation

Rund 81.000 Mitarbeiter in der Industrie sowie bei Dienstleistern beschäftigen sich mit der Erstellung von technischer Kommunikation und Dokumentation. Dazu zählen neben Gebrauchs- und Betriebsanleitungen elektronische Teilekataloge, Serviceportale, Handbücher für Software sowie interaktive Hilfesysteme und Online-Hilfen. Technische Kommunikation und Dokumentation entsteht in vielen Industriebranchen.

Über die tekom
Mit derzeit 6.900 Mitgliedern ist die Gesellschaft für Technische Kommunikation e.V. – tekom, der deutsche Fachverband für technische Kommunikation und Informationsentwicklung. Eine der wesentlichen Aufgaben der tekom liegt in der Weiterbildung von technischen Redakteuren, Illustratoren und Übersetzern, die sich vorrangig mit der Erstellung von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie vertriebsunterstützender Dokumentation befassen.

[Text: tekom. Quelle: Pressemitteilung tekom. Bild: tekom.]