Resonanz auf SDL OpenExchange übertrifft Erwartungen: Entwickler-Wettbewerb gestartet

Daniel BrockmannSDL, der führende Anbieter von Global-Information-Management-Lösungen, hat heute bekannt gegeben, dass die Nutzung des innovativen SDL-OpenExchange-Programms bedeutend angestiegen ist.  SDL OpenExchange bietet eine einzigartige, offene Plattform, die es Entwicklern ermöglicht, die Funktionen branchenführender Produkte wie SDL Trados Studio zu erweitern und individuell anzupassen. Als Webportal wird SDL OpenExchange für die Entwicklung, das Marketing und den Vertrieb von Anwendungen und Plug-Ins eingesetzt, die die offene Architektur von SDL-Produkten nutzen.

Nur sechs Monate nach der Einführung wurden über SDL OpenExchange bereits über 15.000 Anwendungen heruntergeladen, und 200 Entwickler haben sich für das Programm registriert. Die beliebtesten Apps sind unter anderem SDL-XLIFF-Converter, das MyMemory-Plug-In von Translated Srl und das ARCO-Tool für die Terminologiesuche.

Um den Erfolg zu feiern und um die Kreativität der Entwickler weiterhin zugunsten der gesamten Lokalisierungsbranche zu fördern, führt SDL einen Entwickler-Wettbewerb durch. Die Entwickler, die die beliebtesten Anwendungen (Apps) für SDL Trados Studio, die führende Translation-Memory-Software, bereitstellen, nehmen an der Verlosung von 10.000 Euro (bzw. dem entsprechenden Wert in der Landeswährung) teil. Der Wettbewerb dient dazu, weitere Innovationen der Entwickler-Community von SDL OpenExchange zu fördern.

„Es gibt bereits viele interessante Apps für Nutzer von SDL Trados Studio. Dennoch sind wir überzeugt davon, dass einige der besten Anwendungen erst noch von unserer Entwickler-Community entwickelt werden“, sagte Daniel Brockmann (Bild oben), Director of Product Management des Geschäftsbereichs SDL Language Technologies. „Wir möchten innovative Drittentwickler belohnen und ihnen so gut wie möglich dabei helfen, sich in der Branche einen Namen zu machen.“

Mark Tapling„Wir sind im Moment sehr zufrieden mit dem Entwickler-Support in unserer Industrie und freuen uns, im Rahmen dieses spannenden Wettbewerbs für diese Community deren Kreativität und Fähigkeiten zu fördern, um die gesamten Funktionen des SDL-Trados-Studio-Software-Development-Kit (SDK) nutzen zu können und um tolle neue Anwendungen zu entwickeln“, sagte Mark Tapling (Bild), CEO des Geschäftsbereichs SDL Language Technologies.

Bei diesem Wettbewerb gibt es zwei Hauptkategorien: Kostenpflichtige und kostenlose Anwendungen. Für jede Kategorie steht eine Gewinnsumme von 5.000 Euro zur Verfügung. Die Apps, die zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember 2011 die meisten Downloads und positiven Bewertungen der SDL Benutzer-Community vorweisen, können beim SDL-OpenExchange-Wettbewerb für Entwickler einen Hauptpreis gewinnen. Alle Entwickler können am Wettbewerb teilnehmen – sowohl jene, die sich bereits bei SDL OpenExchange registriert haben, als auch neue Entwickler, die bisher noch nicht registriert sind.

Entwickler, die sich erstmals bei SDL OpenExchange registrieren, sollten wie folgt vorgehen:
1. Melden Sie sich als SDL-OpenExchange-Entwickler an, und laden Sie das SDK auf der folgenden Website herunter: www.sdl.com/openexchange
2. Entwickeln Sie eine App, und senden Sie diese über unsere SDL-OpenExchange-Webseite.
3. Für die besten Gewinnchancen empfehlen wir Ihnen, Ihre App bis zum 30. September 2011 zu senden.

Der Wettbewerb läuft bis Ende Dezember 2011, damit Benutzer genügend Zeit haben, ihren Favoriten herunterzuladen. Die Gewinner werden Anfang Januar  2012 bekanntgegeben.

Weitere Informationen zum SDL-OpenExchange-Wettbewerb für Entwickler finden Sie unter www.sdl.com/openexchange.

SDL
SDL ist im Bereich Global Information Management führend. Global Information Management unterstützt Unternehmen dabei, weltweit mit ihren Kunden in jeder Sprache, in jedem Kulturraum und über alle Medien hinweg zu kommunizieren und sie angefangen vom Markenbewusstsein über den Vertrieb bis hin zum Kundensupport zu begleiten. Durch den Einsatz erstklassiger Web Content Management Solutions, eCommerce, Structured Content und Language Technologies in Verbindung mit Language Services lassen sich die Kosten für die Erstellung, Verwaltung, Übersetzung und Veröffentlichung von Inhalten reduzieren. SDL Lösungen steigern den Umsatz und die Kundenzufriedenheit durch die gezielte Bereitstellung von Informationen bei jedem Kundenkontakt.
Globale Marktführer wie ABN-Amro, Bosch, Canon, CNH, FICO, GlaxoSmithKline, Hewlett-Packard, KLM, Microsoft, NetApp, Philips, SAP und Sony vertrauen auf SDL. SDL betreut über 1500 Unternehmenskunden und bietet 10 Millionen Kunden pro Monat Zugriff auf On-Demand-Übersetzungsportale. Weltweit sind mehr als 185.000 Softwarelizenzen im Einsatz. Die globale Infrastruktur des Unternehmens umfasst über 60 Niederlassungen in 35 Ländern.
www.sdl.com

[Text: SDL. Quelle: Pressemitteilung SDL, 2011-07-07. Bild: SDL.]

Das GDolmG muss weg