18.07.2011: memoQ 5.0 Basic Webinar

Am 18. Juli 2011 besteht zwischen 16.00 Uhr und 17.00 Uhr (MESZ) die Möglichkeit, sich in einem Kilgray-Webinar über die neuste Version der weltweit dynamischen Übersetzungsumgebung zu informieren, um diese schließlich optimal nutzen zu können. In der einstündigen Präsentation wird gezeigt, wie Projekte erstellt sowie Translation Memories und Teminologiedatenbanken verwaltet werden. Zudem wird erklärt, wie die von memoQ angebotenen Übersetzungsvorschläge zu verstehen sind und wie man mit Dokumenten umgehen sollte, die man in Formaten anderer Übersetzungsprogramme erhält. memoQ trennt den Text von der Formatierung, sodass lediglich der Text bearbeitet werden muss.

Über Kilgray Translation Technologies
Im Jahr 2004 wurde Kilgray von drei ungarischen Sprachtechnologie-Experten gegründet. Die ersten vier Jahre arbeitete das Unternehmen an der Entwicklung der verwendeten Technologien. Die erstmalige weitreichende Markteinführung fand 2009 statt. Heute hat Kilgray sechs Niederlassungen in vier Ländern – Ungarn, USA, Deutschland, Frankreich und Polen.

Weitere Informationen zu memoQ finden Sie hier.

[Text: Jessica Antosik. Quelle: Kilgray. Bild: Kilgray.]

Das GDolmG muss weg