9. Wolfenbütteler Gespräch im Juni

Alle Jahre wieder findet das Wolfenbütteler Gespräch statt – diesmal vom 15. bis 17. Juni 2012. Bereits zum 9. Mal treffen sich die Literaturübersetzer des Verbands deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke e. V. (VdÜ) in der niedersächsischen Stadt. Die Veranstaltung wird von ver.di, der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel, dem Deutschen Übersetzerfonds e. V. und der Stadt Wolfenbüttel unterstützt.

Am Freitag, den 15. Juni 2012, werden einführend einige Vorträge gehalten. Abends findet das Lesefest in der Schünemann’schen Mühle statt, auf dem Übersetzer auf vier Bühnen ihre Texte vortragen und die Zuhörer ihnen Fragen stellen können. Am Samstag werden verschiedene Workshops angeboten. Es folgt eine kleine Übersicht über die Workshops, die vormittags stattfinden:

  • A1 Spanisch mit Dagmar Ploetz
  • A2 Übersetzer und Lektor in einem sich verändernden Markt mit Ulrike Ostermeyer
  • A3 „Punkt, Punkt, Komma, Strich“ – Satzzeichen übersetzen mit Rosemarie Tietze
  • A4 „Stimmungsmache“ – Krimis übersetzen mit Kristian Lutze
  • A5 Literaturübersetzung zu zweit mit Nikolaus Stingl und Dirk van Gunsteren
  • A6 Nachtschichten mit Käsebrot? – Zeit- und Selbstmanagement mit Heike Wilhelmi
  • A7 „Das mögen Kinder, glaube ich.“ – Kinder- und Jugendliteratur mit Andrea Kluitmann
  • A8 Britisches Englisch – amerikanisches Englisch mit Susanne Höbel

Die nachfolgenden Workshops werden samstagnachmittags angeboten:

  • B1 Knastsprache mit Frank Giesen
  • B2 „The end is where we start from“ – Romanschlüsse mit Hans-Christian Oeser
  • B3 Literatur ist ein Spiel mit Regeln – Eine kleine Methodenlehre mit Stephan Krass
  • B4 Untertitelung – Lust und Frust eines Nischenfaches mit Anja Günther
  • B5 Nordische Sprachen. „Läget? – Wie ist die Lage?“ mit Dagmar Mißfeldt
  • B6 Gekonnt vorlesen mit Marcel Hinderer
  • B7 Der bewegte Arbeitsplatz mit Isabel Wenzler-Stöckel
  • B8 Yes! – Zum Ulysses-Übersetzen mit Dirk Schultze

Die Teilnahme an der Tagung inklusive 2 Abendessen und 1 Mittagessen für Mitglieder und Kandidaten der Bundessparte Übersetzer / VdÜ sowie von VS, ver.di, BDÜ, AdÜ-Nord, Bücherfrauen, VFLL oder der Österreichischen Übersetzergemeinschaft beträgt 60 Euro, für Nichtmitglieder 120 Euro.

Genauere Informationen zur Anmeldung, zu den Unterkünften oder zum Programm finden Sie auf der Website des VdÜ.

[Text: Jessica Antosik. Quelle: literaturuebersetzer.de. Bild: VdÜ.]

Audible-Hörbücher