Petra Kuhn leitet ZF-Sprachendienst und lässt 26.000 Seiten pro Jahr übersetzen

ZF-Konzernzentrale
Die Hauptverwaltung/Konzernzentrale der ZF Friedrichshafen AG

Der Südkurier stellt in einem Porträt die Leiterin des Sprachendienstes der ZF Friedrichshafen AG vor.

Petra Kuhn ist Konferenzdolmetscherin mit der A-Sprache Deutsch, der B-Sprache Englisch und der C-Sprache Französisch. Darüber hinaus ist sie auch des Spanischen mächtig und kann italienische und portugiesische Texte zumindest verstehen. 2001 wurde sie – frisch von der Uni – im Sprachendienst des Automobilzulieferers eingestellt.

Der Einstieg in die Welt der Technik war nicht einfach. „Damals kannte ich noch nicht mal den genauen Unterschied zwischen Drehzahl und Drehmoment“, so Kuhn. Zu den Aufgaben des Sprachendienstes gehört nicht nur das Übersetzen der technischen Dokumentation für Getriebe, Achsen und Lenkungen. Häufig müssen die Mitarbeiter auch auf Vorstandsebene dolmetschen. „Bei meinem ersten Einsatz, dachte ich, ich müsste sterben.“

Heute leitet Kuhn am Stammsitz des Konzerns in Friedrichshafen am Bodensee das zehnköpfige Übersetzerteam. Unterstützt von externen freien Mitarbeitern hat der Sprachendienst allein im Jahr 2012 mehr als 26.000 Seiten übersetzt.

Das Porträt können Sie in voller Länge auf der Website des Südkuriers lesen.

ZF-Automatgetriebe
Die neue ZF-Automatgetriebe-Generation mit 8 Gängen basiert auf einem völlig neuen Getriebekonzept mit vier Planetenradsätzen und fünf Schaltelementen.

Über die ZF Friedrichshafen AG
Die ZF Friedrichshafen AG mit Sitz in Friedrichshafen ist der drittgrößte deutsche Automobilzulieferer und zählt zu den weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Antriebs- und Fahrwerktechnik. Das 1915 im Rahmen des Zeppelinbaus am Bodensee gegründete Unternehmen verfügt heute über 121 Produktionsgesellschaften in 27 Ländern und acht Hauptentwicklungsstandorte. 72.100 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von 15,5 Mrd. Euro.

www.zf.com

Montage Automatgetriebe bei ZF in Saarbrücken
Montage des 8-Gang-Automatgetriebes von ZF für Pkw am Standort Saarbrücken

[Text: Richard Schneider. Quelle: Südkurier, 2013-01-03; Wikipedia. Bild: Pressefotos ZF.]

Das GDolmG muss weg