Join2XML – Neue Lösung für Sprachdienstleister von Element Language Technology

Eine der größten Herausforderungen für Sprachdienstleister stellt die Verwaltung von Dateien dar, die zur Übersetzung von Kunden übermittelt werden. Je höher die Anzahl der zu übersetzenden Sprachressourcen und je kürzer der darin enthaltene Text, desto unverhältnismäßiger ist der Arbeitsaufwand, der von Projektmanagern, Übersetzern und Korrekturlesern geleistet werden muss.

Mit Join2XML hat Element Language Technology (ELT) eine neuartige Lösung entwickelt, die an genau diesem Punkt ansetzt. „Ich glaube, man sollte immer hinterfragen, ob ein Vorgang, den ein Mitarbeiter mehrmals täglich ausführt, nicht automatisiert werden könnte. Nur so kann man sicherstellen, dass vorhandene Ressourcen gewinnbringend eingesetzt werden.“, sagt Sebastian Goralik, Inhaber von ELT.

Join2XML ermöglicht die automatisierte Verbindung von Textdateien, die über das universell unterstützte XML-Format für jedes marktführende Translation-Memory-System in einer einzelnen Datei bereitgestellt werden können.

Die Idee zu diesem Produkt kam Sebastian aus der Lokalisierungspraxis: „Oft werden von Kunden Softwareressourcen als unüberschaubare Menge an Dateien zur Lokalisierung geliefert. Diese Dateien sind im Regelfall zusätzlich in einer komplexen Verzeichnisstruktur gespeichert, die einen schnellen Lokalisierungsprozess geradezu verhindert. Dank Join2XML konnten so über 80 Dateien in 60 Einzelprojekten zu einem Projekt mit drei Dateien zusammenfassen. Ein Aktualisierungsdurchlauf für die Übersetzung in drei Sprachen kann nun in unter 15 Minuten erfolgen.“

join2xml

Join2XML meistert nicht nur den Umgang mit XML-basierten Ressourcen: Die Software kann ebenfalls ganze Webseiten-Strukturen für die Übersetzung zusammenführen und am Ende des Workflows an die gewünschte Stelle extrahieren.

Join2XML eignet sich perfekt für die Lokalisierung von HTML-Seiten. Durch die häufigen Wiederholungen von Links und Beschreibungstexten, sind diese Webseiten geradezu prädestiniert, als Ganzes übersetzt zu werden. „Anpassungen während der Korrekturlesung, Änderungen in der verwendeten Terminologie und Kundenwünsche in letzter Sekunde können nun mühelos mit einem Suchen-und-Ersetzen-Durchlauf vorgenommen werden. Einen schwerfälligen Prozess zu vereinfachen, ist das, was mich an der Entwicklung solcher Produkte begeistert.“, betont Goralik.

Die Lösung wird als komplettes Bundle, bestehend aus Join2XML, für das Zusammenführen der Dateien, und SplitXML, für das korrekte Trennen der Inhalte, ausgeliefert. Sie kann direkt über ELT zum Einführungspreis von 249 Euro pro Arbeitsplatz bezogen werden. Dieser Einführungspreis gilt für Bestellungen bis einschließlich 30.09.2013.

Über Element Language Technology

Element Language Technology (ELT) ist Spezialist für die Entwicklung von Softwarelösungen für den Übersetzungsmarkt. ELT wurde 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin. Das Angebot umfasst die webbasierte Übersetzungsmanagement- und Rechnungssoftware TERRA sowie mehrere kostenlose Tools für Übersetzer. Das neueste Produkt im Unternehmensportfolio ist Join2XML – eine Anwendung, die die automatisierte Massenbearbeitung von textbasierten Softwareressourcen für den Lokalisierungsprozess ermöglicht. Von den Produkten der Firma ELT profitieren über 400 Nutzer.

www.terra-tms.com/site/de-de/tools.html

[Text: ELT. Quelle: Pressemitteilung ELT, 2013-06-03. Bild: ELT.]

Das GDolmG muss weg