Literaturübersetzungen in China: Schlecht bezahlt und oft mit qualitativen Mängeln

Die chinesische Literatur steht vor vielen Hindernissen, bevor sie in den Bücherregalen landet. Ein Mangel an Übersetzungen und Inakurratheit von Übersetzungen sind nur Beispiele, die Schriftsteller und Verleger beklagen.

Um die Zahl an übersetzter chinesischer Literatur zu erhöhen, ist finanzielle Unterstützung unverzichtbar. Tie Ning, Vorsitzender der Vereinigung chinesischer Schriftsteller, meint: “Wir sollten Übersetzern finanzielle Unterstützung bieten. Im Vergleich zu anderen Ländern ist das Gehalt von Übersetzern in China sehr niedrig. In gewisser Weise behindert das die Übersetzungsarbeit.”

Ein japanischer Übersetzer erklärt: “Finanzielle Unterstützung ist sehr wichtig für uns. Die derzeitige Situation des japanischen Verlagswesens ist nicht besonders gut, daher ist es schwierig, ein so großes Set an chinesischen Büchern zu veröffentlichen.”

Um auszuwählen, welche Bücher übersetzt und veröffentlicht werden sollen, muss, so der Vorsitzende, die Meinung ausländischer Übersetzer hinzugezogen werden. Tie Ning erklärt: “Wir bitten sie niemals, Bücher, die wir auswählen, zu übersetzen. Wir respektieren ihre Wahl.” Romanautor Liu Zhenyun sagt: “Das ist eine gute Methode. Es ist wie eine Heirat. Eine Heirat auf Basis freier Wahl ist immer besser als eine arrangierte.”

Relaisübersetzungen Chinesisch > Englisch > Fremdsprache

Diese Unterstützung hat dazu beigetragen, die Zahl an übersetzten chinesischen Werken zu erhöhen. Aber es gibt ein weiteres Hindernis: die Akkuratheit von Übersetzungen. Romanautor Yu Hua meint. “Viele chinesische Werke sind ins Englische übersetzt worden und dann vom Englischen aus in andere Sprachen. Beispielsweise ist die spanische Version meines Romans ‘Brothers’ aus dem Englischen übersetzt, insofern kann sie nicht sehr akkurat sein.”

In den letzten Jahren wurden mit Unterstützung der chinesischen Regierung über hundert chinesische Werke übersetzt und im Ausland publiziert. Aber die Zahl ist weiterhin niedriger als die anderer Sprachen, was riesige Lücken in den Bücherregalen offen lässt.

[Text: China Internet Information Center (CIIC). Quelle: german.china.org.cn. Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung von Luo Xu, Leiter der deutschen Abteilung des CIIC, Beijing.]