BDÜ und VKD stellen Dolmetscher für Investor-Relations-Konferenz in Frankfurt

DIRK-Konferenz
Die Flaggen vorm Luxushotel Westin Grand an der Konstablerwache in Frankfurt weisen den Weg

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) bzw. sein Mitgliedsverband VKD (Verband der Konferenzdolmetscher) stellen als Sponsoren die Dolmetscher für die 17. Jahreskonferenz des Deutschen Investor Relations Verbandes (DIRK), die am 16. und 17. Juni 2014 in Frankfurt am Main stattfindet. Verdolmetscht werden sollen die Eröffnungsvorträge sowie die Podiumsdiskussionen.

Veranstaltungsorte sind das Westin-Grand-Hotel und das DVFA-Center (Konferenzzentrum der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management).

Im DIRK sind rund 300 überwiegend börsennotierte Unternehmen zusammengeschlossen. Zur Konferenz werden 450 Fachleute erwartet, die den Vorträgen von rund 60 Referenten lauschen. Es handelt sich um die europaweit größte Veranstaltung im Bereich Finanzkommunikation, die diese Jahr unter folgendem Motto steht: “Die Kapitalmärkte am Scheideweg – wo spielt künftig die Musik?”

DIRK-Konferenz
Podiumsdiskussion auf der DIRK-Konferenz 2014

„Die besondere Herausforderung für die Dolmetscherinnen ist die Fachterminologie und die Komplexität der Materie“, sagt Ralf Lemster, BDÜ-Vizepräsident und Fachübersetzer für Finanztexte. „Nicht jeder Dolmetscher kann eine Veranstaltung für Profis in Sachen Investor Relations oder eine Hauptversammlung dolmetschen.“ Dazu brauche es eine entsprechende Spezialisierung im Bereich Finanzkommunikation. Jedes Wort müsse sitzen. Lemster: „Viele Fachleute denken bei der Planung einer internationalen Veranstaltung an eine Agentur. Doch es gibt auch hochspezialisierte selbstständige Dolmetscher, die in Netzwerken arbeiten.“

Im BDÜ, dem größten deutschen Berufsverband der Branche, sind solch spezialisierte Dienstleister zu finden: In einer Datenbank auf der Website des Verbandes stehen 7.500 Experten für mehr als 80 Sprachen unter www.bdue.de. Dort lässt sich kostenfrei nach Dolmetschern und Übersetzern für bestimmte Fachgebiete wie zum Beispiel Finanzen recherchieren.

DIRK-Konferenz
Informationsstand des DIRK e. V.

„Fachliste Wirtschaft und Finanzen“ mit spezialisierten Fachübersetzern

Speziell für die Suche nach Wirtschaftsübersetzern, die im Gegensatz zu Dolmetschern schriftlich arbeiten, gibt der BDÜ die „Fachliste Wirtschaft und Finanzen“ heraus. In der kostenlosen Publikation sind die direkten Kontaktdaten von 350 spezialisierten Wirtschaftsübersetzern verzeichnet. Die Fachliste steht zum Herunterladen auf der BDÜ-Website www.bdue.de unter „Aktuelles / Aktuelle Publikationen“ bereit.

Alle Sprachprofis in der Fachliste und der Online-Datenbank sind Mitglieder des BDÜ. Sie mussten vor Aufnahme in den Verband ihre Qualifikation für den Beruf nachweisen.

[Text: Birgit Golms, ergänzt von Richard Schneider. Quelle: Pressemitteilung BDÜ, 2014-06-12. Bild: DIRK-Pressematerial.]