Transline-Webinar mit Dr. Nicole Keller: “Was Terminologiewerkzeuge leisten müssen”

Dr. Nicole Keller
Dr. Nicole Keller

“Was Terminologiewerkzeuge leisten müssen – Datenbanken und Workflows im Fokus” lautet der Titel eines kostenlosen Webinars, das von Transline am Mittwoch, dem 10.09.2014, von 10:00-11:00 Uhr ausgerichtet wird.

Referentin ist Dr. Nicole Keller vom Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) der Universität Heidelberg. Dr. Keller ist eine ausgewiesene Expertin für den kompetenten und sinnhaften Einsatz von Terminologiewerkzeugen.

Die Fragestellung lautet: Welchen Leistungsumfang müssen moderne Terminologiedatenbanken heute aufweisen, damit die Terminologiebestände umfassend abgebildet und nutzbar gemacht werden können? Wie lassen sich auch komplexe Terminologieprozesse einfach abbilden und umsetzen?

Um die zahlreichen verschiedenen Faktoren für die Webinar-Teilnehmer gut erlebbar zu machen, stellt die Referentin diese an verschiedenen Systemen live vor. Mit Ihrer langjährigen Erfahrung und Ihrer hohen Expertise im Management von Terminologie gibt sie hilfreiche Tipps und Tricks an ihr Publikum weiter.

Webinar-Daten
“Was Terminologiewerkzeuge leisten müssen – Datenbanken und Workflows im Fokus”
Mittwoch, 10.09.2014, 10:00-11:00 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos.
Hier online anmelden

Über die Referentin

Nicole Keller schloss im Jahr 2000 ihr Studium am Institut für Übersetzen
und Dolmetschen der Universität Heidelberg ab. 2003 begann sie dann ihre Doktorarbeit zum Thema webbasierte Terminologiedatenbanken, die 2006 veröffentlicht wurde. Während dieses Zeitraums begann sie bereits als freiberufliche Übersetzerin und Trainerin für TM-Systeme zu arbeiten.

Heute ist Dr. Nicole Keller Dozentin am Institut für Übersetzen und Dolmetschen der Universität Heidelberg und hat sich auf die Übersetzung von medizinischen Fachtexten sowie auf Terminologiedatenbanken und Translation-Memory-Systeme spezialisiert. Sie arbeitet nach wie vor als freiberufliche Übersetzerin und Trainerin für diverse Tools.

Über Transline Deutschland Dr.-Ing. Sturz GmbH

TranslineTransline gehört zu den größten privat geführten Sprachdienstleistern in Deutschland. (In der UEPO 300, der Rangliste der 300 größten deutschen Sprachdienstleister, belegt es Platz 7.) Das Unternehmen bietet seit Jahrzehnten Leistungen rund um die Erstellung und Übersetzung technischer Dokumentationen an. Durch den Einsatz modernster Technologien, die langjährige Erfahrung und Prozesskompetenz sowie durch die umfangreiche Qualitätssicherungsexpertise kann das Unternehmen seine Kunden optimal in allen Fragen der Sprachdienstleistung unterstützen.

Transline führt regelmäßig Prozess- und Kostenoptimierungsprogramme durch, die sicherstellen, dass die Kunden von den Weiterentwicklungen der Branche und bei Transline profitieren. Die offene Unternehmensstruktur bei Transline ist Grundlage für die Innovationskraft und einen effizienten Informationsaustausch unter den Mitarbeitern. Heute stellen ca. 100 Angestellte und ein Übersetzerpool von mehr als 2.000 freien Übersetzern Qualität und erstklassigen Service sicher.

www.transline.de

Terminologiemanagement mit Termflow: www.termflow.de

[Text: Marina Klöpsch / Transline. Quelle: Pressemitteilung Transline, 2014-09-08. Bild: Universität Heidelberg.]