Expolingua Berlin international wie nie – Plattform auch für Sprachreisen

Die internationale Vielfalt der Expolingua Berlin ist für viele Aussteller und Messebesucher einer der wichtigsten Gründe, diese am 18. und 19. November 2016 aufzusuchen. Auch in diesem Jahr werden Aussteller aus mehr als 25 Ländern vertreten sein. Bereits jetzt umfasst die Liste neben vielen europäischen Ländern auch Staaten wie Argentinien, Costa Rica, Indonesien, Japan, Korea, Martinique, Oman.

Mit einem großen Stand ist Guatemala auf der internationalen Sprachenmesse vertreten. Das zentralamerikanische Land, das Vielen vor allem als Kaffee-Exporteur bekannt ist, wirbt mit seiner vielfältigen Landschaft und seiner Maya-Geschichte für den internationalen Tourismus und damit auch für Sprachreisen zu einem attraktiven Zielgebiet.

Wichtige Messe für Sprachreiseveranstalter

Überhaupt kann sich das Interesse von Sprachreisetouristen an den lateinamerikanischen Ländern durchaus sehen lassen. Einer Erhebung des Fachverbands Deutscher Sprachreiseveranstalter zufolge gingen 2015 gut 1,6 Prozent der von Erwachsenen gebuchten Reisen in diese Region der Welt – und damit ähnlich viele wie nach Kanada (1,6 %) und Australien (1,5 %). Die meisten Erwachsenen jedoch besserten ihre Sprachkenntnisse im englischsprachigen europäischen Ausland auf. Großbritannien war mit 48 Prozent der absolute Spitzenreiter, gefolgt von Malta mit einem Anteil von 12,8 Prozent.

Viele Sprachreisen und Sprachkurse werden aus beruflichen Gründen gebucht. Dabei geht es den Besuchern nicht nur darum, sich im Job mit potenziellen Geschäftspartnern zu verständigen. Manch einer will sich gezielt auf Vorstellungsgespräche im Ausland vorbereiten – sei es für die Aufnahme an einer Universität oder für die Arbeit in einem Unternehmen.

Als Deutschlands führende Messe für Sprachen und Kulturen ist die Expolingua Berlin eine wichtige Plattform für Anbieter von Sprachreisen und Sprachkursen. 2016 findet die von der ICWE GmbH veranstaltete Messe am 18. und 19. November in Berlin statt.

Zu den Ausstellern gehören Sprachschulen, Sprachreiseveranstalter, Austauschorganisationen, Verlage und Anbieter von Onlinekursen, Sprachtests und Sprachlernsoftware. Zahlreiche Vorträge und kulturelle Darbietungen runden das Messeprogramm ab.

Übersetzungsbranche durch Bundessprachenamt und BDÜ vertreten

Die Expolingua richtet sich nicht primär an Übersetzer und Dolmetscher, sondern an Sprachlerner und -lehrer. Dennoch wird die Übersetzungsbranche durch zwei Stände vertreten, an denen sich das Bundessprachenamt und der BDÜ präsentieren.

Veranstaltungsdaten

Expolingua Berlin 2016
29. Internationale Messe für Sprachen und Kulturen
18.–19.11.2016 (Freitag und Samstag)
10:00–18:00 Uhr
Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur (RHWK)
Friedrichstraße 176–179
10117 Berlin

www.expolingua.com

[Text: ICWE GmbH, ergänzt von Richard Schneider. Quelle: Pressemitteilung ICWE GmbH, 2016-09-14.]

Audible-Hörbücher