Das ist Kundenservice: Japanische Spätis bieten Dolmetsch-Hotline für Touristen an

7-Eleven-Laden
Ein typischer 7-Eleven-Konbini in Osaka.

Japanische Konbini-Ketten (konbini leitet sich vom englischen convenience store ab) bieten ihren ausländischen Kunden einen neuen Service an, wie das Online-Magazin für Japan und japanische Popkultur sumikai.com meldet. Touristen und Geschäftsreisende können sich im Laden telefonisch mit einem Dolmetscher verbinden lassen.

Marktführer 7-Eleven greift Service-Idee auf

Diesen Service bietet nun zum Beispiel die größte Ladenkette 7-Eleven an. Dort kann man ein Call Center mit Dolmetschern für Englisch und Chinesisch anrufen.

Der Leiter eines Geschäfts erklärt, dass ausländische Kunden oft nach den Inhaltsstoffen von Lebensmitteln fragen oder auch einfach nur Hilfe beim Gebrauch von Fotoautomaten benötigen. Bis dato gab es oft sprachliche Barrieren zwischen Kunden und Verkäufern, mit dem neuen Service sollen diese der Vergangenheit angehören. 7-Eleven erhofft sich so, noch attraktiver für ausländischen Kunden zu werden.

Family Mart will 3.000 Filialen mit Dolmetschtelefon ausstatten

Aber die Konkurrenz schläft nicht. Family Mart bietet seit Juli 2016 in elf Geschäften in Tokyo und Kyoto einen ähnlichen Service an. Touristen können sich dabei in vier Sprachen, darunter Chinesisch und Koreanisch, über das Ladengeschäft sowie Touristenattraktionen in der Nähe informieren. Bis 2018 sollen mehr als 3.000 Filialen über dieses Angebot verfügen.

Japanische Konbinis sind mehr als deutsche Kioske

Die für Japan typischen Mini-Supermärkte sind in der Regel rund um die Uhr geöffnet und gehören zu großen Ketten. Sie bieten über den Lebensmittelverkauf hinaus eine Vielzahl weiterer Dienstleistungen wie Geld- und Fotoautomaten, Überweisungen oder den Verkauf von Kinokarten an.

In Deutschland sind vergleichbare Geschäfte nicht ganz so lange geöffnet, bieten deutlich weniger als ein klassischer Konbini, heißen je nach Region Späti, Kiosk, Büdchen oder Trinkhalle und werden von Einzelpersonen oder Familien betrieben.

[Text: San, ergänzt von Richard Schneider. Quelle: www.sumikai.com, 2016-09-19. Textübernahme mit freundlicher Genehmigung von Michael Ziegler. Bild: MASA, Lizenz: CC BY-SA 3.0.]

Audible-Hörbücher