Uni Greifswald veröffentlicht niederdeutsches Online-Wörterbuch für Mecklenburg-Vorpommern

Würbauk
Mit Würbauk oder Würbook wird im Plattdeutschen ein Wörterbuch bezeichnet. - Bild: Jan Meßerschmidt

Das Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik (KND) der Universität Greifswald hat im Juni 2022 ein Online-Wörterbuch für das Niederdeutsche (Plattdeutsch) in Mecklenburg-Vorpommern freigeschaltet.

Basis für die zurzeit 4.000 Stichwörter und 3.000 Flektionsformen umfassende Version sind unter anderem die Forschungen, Wörterbücher und Orthografieregeln der früheren Greifswalder Professorin Renate Herrmann-Winter. Geplant ist, den Bestand auf rund 8.000 Stichwörter auszubauen.

Damit wird ein wichtiges Werkzeug für die Niederdeutschvermittlung im Land sowie für die Forschung und den Gebrauch online zugänglich.

Die Wörterbücher und Orthografieregeln von Prof. Dr. Renate Herrmann-Winter sind durch den Rahmenplan Niederdeutsch für die Sekundarstufe I und die Gymnasiale Oberstufe von 2017 als maßgeblich für den Niederdeutschunterricht in Mecklenburg-Vorpommern festgelegt worden.

„Wichtiger Beitrag zum Transfer wissenschaftlicher Inhalte“

PD Dr. Birte Arendt, Leiterin des Kompetenzzentrums für Niederdeutschdidaktik, meint dazu:

Neben den Druckausgaben dieser Wörterbücher (erschienen im Hinstorff-Verlag Rostock) ist die digitale Version nicht nur ein wichtiger Beitrag zum digital vermittelten offenen Transfer wissenschaftlicher Inhalte, sondern stellt zugleich eine frei zugängliche sprachraumtypische, linguistisch fundierte und vielfältig nutzbare Ressource sowohl für alle Lehrer und Sprachlerner als auch interessierte Sprecher im Land und niederdeutschen Sprachgebiet dar, die dringend nötig ist und wiederholt beim KND nachgefragt wurde.

Bisher gab es kein digitales Wörterbuch für Mecklenburg-Vorpommern, in dem sowohl nach niederdeutschen als auch nach hochdeutschen Stichwörtern gesucht werden kann.

Mit Angaben zu Silbentrennung, Wortarten, Flexion, Etymologie

Das Online-Wörterbuch nach Herrmann-Winter dient als Nachschlagemedium für den niederdeutschen Wortschatz und enthält auch Angaben zur Silbentrennung, Wortarten, Flexion, Etymologie und Schreibung in anderen mecklenburgisch-vorpommerschen Wörterbüchern wie dem Mecklenburgischen Wörterbuch von Wossidlo/Teuchert.

Oft werden die Stichwörter in Redewendungen und Sagwörtern kontextualisiert. Damit hat das Wörterbuch Relevanz für Studenten, Lehrer, Schüler, Kita-Betreuer und Wissenschaftler, aber auch alle anderen, die sich mit der Regionalsprache beschäftigen.

Kooperation mit Peter Hansen, Übernahme des Archivs niederdeutscher Literatur

Möglich wird die Veröffentlichung durch die Zusammenarbeit mit Peter Hansen aus Hamburg. Er widmet sich seit mehreren Jahren dem Aufbau eines digitalen Archivs niederdeutscher Literatur. Es enthält alle bekannten niederdeutschen Autoren seit 1473 und wird fortlaufend ergänzt. In diesem Zusammenhang baut er autorenbezogene Wörterbuchdatenbanken auf.

2020 bot er dem KND in Greifswald an, das Online-Wörterbuch nach Herrmann-Winter einzurichten und dem KND zur Verfügung zu stellen. 2023 wird das Kompetenzzentrum für Niederdeutschdidaktik darüber hinaus sein Archiv auf der Website www.niederdeutsche-literatur.de übernehmen, von dessen Betreuung er sich aus Altersgründen zurückziehen wird.

Weiterführender Link

Jan Meßerschmidt (Universität Greifswald)

Audible-Hörbücher