Erste Absolventen des Frankfurter IHK-Lehrgangs für Sprachmittler erhalten Zertifikate

Sprachmittler IHK Frankfurt am Main
IHK-Vizepräsident Klaus-Stefan Ruoff und Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg mit einem der 40 zertifizierten Sprachmittler. - Bild: Felix Wachendörfer für Stadt Frankfurt

In Frankfurt am Main haben jetzt die 40 Absolventen der ersten beiden IHK-Zertifikatslehrgänge „Qualifizierung zur Sprachmittler:in“ ihre Zeugnisse erhalten. Überreicht wurden die Zertifikate von Bürgermeisterin und Diversitätsdezernentin Nargess Eskandari-Grünberg und dem Vize-Präsidenten der IHK Frankfurt am Main, Klaus-Stefan Ruoff.

Der Lehrgang ist eine Kooperation zwischen der IHK Frankfurt am Main und dem Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA). Das AmkA hat in einer Pilotphase die ersten beiden Durchläufe finanziert.

Nargess Eskandari-Grünberg
Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg bei ihrer Ansprache. – Bild: Felix Wachendörfer für Stadt Frankfurt

„Wichtiger Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe“

Bürgermeisterin Eskandari-Grünberg sagt:

Als qualifizierte Sprachmittler:innen können die Absolventinnen und Absolventen bei der Kommunikation mit Institutionen professionell unterstützen und helfen, sprachliche Hürden zu überwinden. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe in unserer Stadt. Aktuell decken sie insgesamt 15 Sprachen ab.

Ich freue mich sehr, dass die IHK Frankfurt und das AmkA die Pilotphase um einen weiteren Kurs mit zusätzlichen Sprachen verlängern werden.

Das AmkA wird auch weiterhin die Kosten übernehmen. Als Gegenleistung stehen die Absolventen – wie schon bei den ersten beiden Kursen – dem AmkA für zwei Jahre mit einem Stundenkontingent als Sprachmittler zur Verfügung.

Sprachmittler IHK Frankfurt am Main
Bild: Felix Wachendörfer für Stadt Frankfurt

„Baustein zur Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt“

IHK-Vizepräsident Ruoff ergänzt:

IHK-Sprachmittler sollen dabei unterstützen, dass Zugewanderte hier in Frankfurt Fuß fassen und sich eine Existenz aufbauen können. Angesichts des dringenden Bedarfs unserer IHK-Unternehmen an Arbeits- und Fachkräften sehen wir unseren gemeinsamen Lehrgang als einen Baustein zur Integration von Menschen in den Arbeitsmarkt.

Sprachmittler IHK Frankfurt am Main
Bild: Felix Wachendörfer für Stadt Frankfurt

Eine Übersicht über qualifizierte Sprachmittler mit IHK-Zertifikat finden Interessierte unter amka.de/sprachmittlung. Wer einen adäquaten Abschluss hat und ebenfalls dort gelistet werden möchte, kann sich per E-Mail an translators@stadt-frankfurt.de wenden.

Institutionen, die an der Durchführung eines Kurses und/oder einer Kooperation interessiert sind, können sich direkt an die IHK Frankfurt am Main wenden: Timo Gasparini, Leitung Team Bildungszentrum Aus- und Weiterbildung, E-Mail: t.gasparini@frankfurt-main.ihk.de.

In Frankfurt am Main sind die Sprachenvielfalt und Mehrsprachigkeit besonders hoch. Dazu zählen auch sehr unterschiedlich ausgeprägte Deutsch- und andere Sprachkenntnisse. Der Bedarf an qualifizierter Sprachmittlung ist groß.

Nicht immer können alle Beteiligten ausreichend Deutsch sprechen oder verstehen, wie es die Kommunikation erfordert – etwa bei Behördengängen, bei Gesprächen im Krankenhaus, im Kindergarten und der Schule. Nicht immer ist der Zugang zu den Angeboten der Institutionen einfach oder barrierefrei.

Sprachmittler IHK Frankfurt am Main
Alle 40 Absolventen des IHK-Zertifikatskurses für Sprachmittler auf einem Bild. – Bild: Felix Wachendörfer für Stadt Frankfurt

AmkA

Leipziger Buchmesse 2024