Gamescom auf dem Weg zu alter Größe: mehr Aussteller, mehr Fläche, größere Internationalität

Gamescom, Spieler
Vor Jahrzehnten wurde die Gaming-Branche noch belächelt. Heute hat sie mit einem weltweiten Umsatz von 192,7 Mrd. US-Dollar andere Unterhaltungsbranchen wie Musik (25,9 Mrd. USD), Film/Serie (99,7 Mrd. USD) und selbst die jahrhundertealte Buchbranche (120,1 Mrd. USD) weit hinter sich gelassen (Statista-Zahlen für 2021). - Bild: Gamescom

Die Gamescom startet erst in einigen Tagen (23.-27.08.2023), aber eines steht bereits jetzt fest: Die Messe befindet sich nach dem wirtschaftlichen Einbruch durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie weiter auf Wachstumskurs.

  • 2023 werden mehr Aussteller vertreten sein als im Vorjahr.
  • Die Bruttoausstellungsfläche wächst im Vergleich zu 2022 um 10.000 Quadratmeter auf insgesamt 230.000 Quadratmeter – ein neuer Rekord.
  • Auch bei der Internationalität legt die Gamescom weiter zu: Die Aussteller kommen 2023 aus 60 Ländern, 2022 waren es noch 53. Der Auslandsanteil bei den Ausstellern hat sich im Vergleich zum Vorjahr um drei Prozentpunkte auf 78 Prozent erhöht.
Hallenplan Gamescom 2023
Die Gamescom in Köln ist sowohl für Entwickler als auch für Spieler die weltweit größte Gaming-Messe. – Bild: Gamescom

Tim Endres, Director Gamescom bei der Koelnmesse, zeigt sich erfreut:

Vergangenes Jahr konnte die Gamescom dank ihrer einmaligen Community und starken Unterstützung vieler Games-Unternehmen ein großartiges Comeback feiern. Dieses Jahr setzen wir mehrfach einen obendrauf, denn die Gamescom wächst an verschiedensten Stellen. Gerade, dass wir aus der Branche so viel Zuspruch bekommen und dieses Jahr große Unternehmen dabei sind, die die letzten Jahre pausiert haben, freut mich sehr.

Für unsere Bedeutung als weltweit wichtigstes Games-Event spricht letztlich, dass wir dieses Jahr nicht nur internationaler als 2022 sind, sondern sogar als vor der Pandemie!

Felix Falk, Geschäftsführer von game, dem Verband der deutschen Games-Branche, ergänzt:

Games sind ein internationales Phänomen: Weltweit spielen rund 3 Milliarden Menschen über alle Grenzen hinweg. Für diese internationale Community ist die gamescom das Highlight-Event. Gerade auch bei einer so globalen Branche wie der unseren, braucht es zentrale Veranstaltungen, bei denen Community und Branche zusammenkommen.

Zeitplan Gamescom 2023
Der komplexe Zeitplan der Gamescom 2023, die im Grunde aus mehreren Messen und Kongressen mit unterschiedlichen Laufzeiten besteht. – Bild: Gamescom

Mehr Aussteller

Zu den bereits zur gamescom 2023 angemeldeten Unternehmen zählen unter anderem: 9GAG, Aerosoft, Amazon Games, Amazon Prime, AMD, Assemble Entertainment, astragon Entertainment, BANDAI NAMCO Entertainment, Bethesda Softworks, Crunchyroll, Devolver Digital, ESL FACEIT Group, Focus Entertainment, Frontier Developments, GIANTS Software, Headup Games, Hoyoverse, Die LEGO Gruppe, Level Infinite, MINI, Netflix, Nexon, Nintendo, Pearl Abyss, PLAION, Raw Fury, Rocket Beans TV, Samsung, SEGA, Star Wars Ahsoka (Disney+), Team17, TikTok, Ubisoft und Xbox.

Roger Schoenberg, Michael Buss
Roger Schoenberg (links) und Michael Buss von der 4-Real Intermedia GmbH im Gespräch mit UEPO-Herausgeber Richard Schneider auf der Gamescom 2019. – Bild: UEPO.de

Lokalisierungsdienstleister

Für die Gamescom 2023 sind unter anderem folgende Dienstleister für die Lokalisierung von Computer- und Videospielen angemeldet:

  • 4-Real Intermedia GmbH (Halle 4.1, Stand C061gD070g)
  • Altagram GmbH (Halle 4.1, Stand A071 D080)
  • Keywords Studios (Halle 2.1, Stand C012)
  • Local Heroes Worldwide B.V. (Halle 4.1, Stand A021gB030g)
  • Localsoft S.L. (Halle 2.2, Stand A026)
  • Wordkeepers S.L. (Halle 2.2, Stand B043)
Local Heroes Worldwide
Sebastiaan de Witte (links), Localization Manager, und sein Kollege Vincent Leeuw von Local Heroes Worldwide aus den Niederlanden bieten ihren Kunden eine „kick-ass localization“. – Bild: Richard Schneider

Mehr Fläche

Schon im Vorjahr hatte die Veranstaltung fast das gesamte Koelnmesse-Gelände eingenommen; 2023 wird das Event auch flächenmäßig noch größer. Das Wachstum auf nun insgesamt 230.000 Quadratmeter kommt unter anderem von der Hinzunahme der Halle 1. Dort wird die Social Area mit Creator-Co-Working-Space und Signing Area eingerichtet. Auch die Entertainment Area und die Indie Area wachsen.

Brazil Games, Gamescom
Brasilien ist – wie hier 2019 – auf jeder Gamescom vertreten. Als Partnerland 2023 ist die Präsenz mit fast 50 brasilianischen Unternehmen besonders ausgeprägt. – Bild: Richard Schneider

Größere Internationalität, Partnerland ist Brasilien

Die große internationale Bedeutung der Gamescom zeigt sich auch an der nochmals steigenden Internationalität. Gerade im Vergleich zur letzten Messe vor der Corona-Pandemie, der Gamescom 2019, zeigt sich das eindrücklich: Waren damals noch Aussteller aus 48 Ländern mit einem Auslandsanteil von 70 % vertreten, werden dieses Jahr Aussteller aus 60 Ländern mit einem Auslandsanteil von 78 % erwartet.

Zur gamescom 2023 sind zudem 33 Länderpavillons aus 26 Ländern angemeldet, 2022 waren es 27 Stände aus 25 Ländern.

Auch das jährlich wechselnde Partnerland trägt zur Internationalität bei. Brasilien bringt dieses Jahr fast 50 brasilianische Unternehmen mit nach Köln – die größte brasilianische Präsenz seit Beginn der Gamescom.

Reichweitenstarke Eröffnungsshow Opening Night Live mit Geoff Keighley

Zur großen internationalen Relevanz der gamescom tragen auch ihre reichweitenstarken Show-Formate bei. Die große Eröffnungsshow gamescom: Opening Night Live wird erneut mit Geoff Keighley produziert. Das die Woche über laufende Gamescom Studio, verfolgt tagesaktuelle das Messegeschehen und überträgt es digital in die Welt. Es wird auch 2023 wieder von dem Medienunternehmen IGN produziert.

Gamescom 2019, Menschenmenge
Samstag und Sonntag wird es in den Privatbesucher-Hallen (Entertainment Area) erfahrungsgemäß voll, aber unter der Woche nicht. Und in den für Fachbesucher reservierten Hallen 2, 3 und 4, die ohnehin nur Mittwoch, Donnerstag und Freitag geöffnet haben, ist es grundsätzlich ruhig – ohne Gedränge, Musik und Remmidemmi. – Bild: Richard Schneider

Weltweit größte Plattform für Computer- und Videospiele

Die Gamescom ist das weltgrößte Event rund um Computer- und Videospiele und Europas größte Business-Plattform für die Spielebranche. 2023 findet die Messe vom 22. bis 27. August in Köln und online statt. Veranstalter sind die Koelnmesse und game, der Verband der deutschen Games-Branche.

Gamescom 2018, Fachbesucher-Zugang
Zwei Messen in einer: Die Gamescom trennt Produzenten und Konsumenten räumlich voneinander. Die Business Area (Hallen 2, 3 und 4) ist für Fachbesucher und Medienvertreter reserviert. Das schafft eine angenehm ruhige Arbeitsatmosphäre. – Bild: Richard Schneider
Metal Hellsinger, Gamescom 2022
Sowohl auf dem Messegelände in Köln-Deutz als auch auf dem Hohenzollernring und Rudolfplatz in der Kölner Innenstadt (Gamescom City Festival, 26.-27.8.2023) wird den meist jugendlichen Privatbesuchern einiges geboten. Hier performt die kanadische Sängerin Alissa White-Gluz von der schwedischen Gruppe Arch Enemy auf der Gamescom 2022 Musik aus dem Computerspiel „Metal: Hellsinger“. – Bild: Gamescom

Nachtrag: größte Gamescom aller Zeiten

Eine Woche vor Beginn meldeten die Veranstalter auch einen neuen Rekord hinsichtlich der Aussteller. Die diesjährige Veranstaltung wird damit die größte Gamescom aller Zeiten:

  • Aussteller: über 1.220 aus 63 Ländern (2022: 1.135 aus 53 Ländern)
  • Auslandsanteil Aussteller 76 % (2022: 75 %)
  • 33 Pavillons bzw. Gruppenstände aus 26 Ländern (2022: 27 aus 25 Ländern)
  • Bruttoausstellungsfläche: rund 230.000 Quadratmeter (2022: 220.000)

Mehr zum Thema

Richard Schneider

Leipziger Buchmesse 2024