Hessen: Wetteraukreis hat elf neue Laiendolmetscher ausgebildet

Wetterauskreis, Grundlagenschulung Sprachmittler
Dolmetschtrainerin Yulia Schäfer Yakushova (obere Reihe, zweite von links) und Viola Rabien vom WIR–Vielfaltszentrum (unten links) freuen sich mit den Teilnehmern über die erfolgreich abgeschlossene Grundlagenschulung. - Bild: WIR

Das WIR-Vielfaltszentrum des nördlich von Frankfurt am Main gelegenen Wetteraukreises hat in Friedberg eine dreitägige Grundlagenschulung zum ehrenamtliche Dolmetschen abgeschlossen. Am letzten Tag der intensiven Qualifizierung schwärmt eine Teilnehmerin: „Eine Schulung auf einem so hohen Niveau finanziert zu bekommen, ist eine Ehre.“

Im Rahmen des Wochenend-Workshops übt die ausgebildete Dolmetschtrainerin Yuliya Schäfer-Yakushova mit den Teilnehmern anhand der Methode der „Dolmetsch-Inszenierung“ szenarienspezifische Kontext- und Rollenarbeit ein. Ethische Grundprinzipien wie die Schweigepflicht, Neutralität und Transparenz in einer verdolmetschten Gesprächssituation sind ebenso Teil der Ausbildung wie Strategien der Abgrenzung zum nicht selten seelisch belastenden konkreten Einzelfall.

Die überwiegend weiblichen Teilnehmer haben ihre dreitägige Qualifizierung erfolgreich abgeschlossen und freuen sich nun auf ihre ersten Einsätze. Sie werden hauptsächlich in Kitas und Schulen sowie den Ämtern des Wetteraukreises tätig sein – immer dann, wenn es gilt, in sozialen Beratungsgesprächen eine sprachliche Brücke zu bauen.

Institutionen, die einen Sprachmittler benötigen, können ihre Anfrage an das WIR-Vielfaltszentrum in Friedberg richten, das die Einsätze koordiniert.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration finanziert die Basisqualifizierung und fördert die Einsätze der Laiendolmetscher mit einer Aufwandsentschädigung pro Einsatz. Für die anfordernden Stellen, bei denen es sich in aller Regel um staatliche Institutionen handelt, ist die Dolmetschleistung kostenfrei.

Der Sprachpool des Wetteraukreises ist inzwischen ein Jahr alt und wächst beständig: Bereits 22 Sprachen sind unter den mehr als 30 Ehrenamtlichen vertreten.

Für den Mai 2024 ist eine weitere Schulung geplant. Wer sich dafür interessiert, der sollte sich an Viola Rabien vom WIR-Vielfaltszentrum wenden.

PM Wetterauskreis, red

Leipziger Buchmesse 2024