Irak: Ägyptischer Dolmetscher erschossen aufgefunden

Ein als Sprachmittler für die amerikanischen Besatzungstruppen arbeitender 46-jähriger Ägypter ist bei einem Dorf nördlich von Tikrit erschossen aufgefunden worden.

Der Mann war drei Tage zuvor von Unbekannten vor seinem Haus entführt worden, wie die Berliner Morgenpost und der Spiegel berichten.

red

Das GDolmG muss weg