Preisverleihungen auf dem Weltkongress der FIT

Neben den zahlreichen Fachvorträgen gehören auch Preisverleihungen zu jedem FIT-Weltkongress. Alle Mitgliedsverbände sind schon lange vor dem Kongresstermin aufgerufen, ihre Kandidaten für die besten Übersetzungen, Fachzeitschriften, Interentpräsenzen etc. anzumelden, damit die Jury der FIT bis zum Kongress über die Gewinner entscheiden kann.

Natascha Dalügge-Momme, 1. Vorsitzende des ADÜ Nord, informierte uns heute Morgen per SMS über die diesjährigen Gewinner.

Bei den preisgekrönten Übersetzungen hat Nordeuropa eindeutig die Nase vorn: Der Preis für Literaturübersetzung geht an Mona Lange aus Norwegen, die schon 1991 den alljährlichen “Bastianpreis” der norwegischen Übersetzervereinigung gewonnen hat. Den Astrid-Lindgren-Preis für Kinderbücher räumt der norwegische Kollege ab, der die Harry-Potter-Romane übersetzt hat, und die Auszeichnung für Fachübersetzungen geht an einen Kollegen aus Finnland.

Zur besten Publikation wurde die Zeitschrift des argentinischen Übersetzerverbands Colegio de traductores publicos de buenos aires gewählt. Das MDÜ hat es dieses Mal also nicht geschafft, war aber bereits 2002 von der FIT als beste Publikation ausgezeichnet worden. Dafür kann sich der BDÜ über die Wahl seiner Internetpräsenz zur besten Website freuen – herzlichen Glückwunsch!

Und last but not least erhält Liese Katschinka aus Wien, u. a. Vorsitzende des FIT-Komitees für Rechts- und Gerichtsübersetzen, Honorary Advisor der FIT und Mitglied im internationalen Konferenzdolmetscher-verband AIIC, die nach dem Gründer der FIT benannte Caillé-Medaille. Diese Auszeichnung wird an Personen verliehen, die sich besonders um das Ansehen des Berufsstands der Sprachmittler auf internationaler Ebene verdient gemacht haben. Auch hierzu gratulieren wir herzlich!

Heute Mittag ging der 18. FIT-Weltkongress in Shanghai mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung zu Ende. Der nächste FIT-Weltkongress findet 2011 in den USA, voraussichtlich in San Francisco, statt.

[Text: Helke Heino, ADÜ Nord. Bild: FIT.]