Günter Grass: Übersetzertreffen für “Die Box” in Lübeck

Lübeck
Lübeck

Für Ende Januar 2009 hat Günter Grass wieder einmal seine Übersetzer zu einer Arbeitssitzung zusammengetrommelt, die zum dritten Mal in Lübeck stattfindet. Auf Wunsch des Autors lädt der Steidl Verlag immer dann zu diesem Treffen ein, wenn ein neues Prosawerk des Literaturnobelpreisträgers erscheint. Diesmal werden 20 Übersetzer eine Woche lang versuchen, die Übersetzungsprobleme von Die Box aus dem Weg zu räumen. Grass will mit ihnen Seite für Seite seines neuesten Werkes besprechen und wichtige Hilfestellungen geben.

Ein Buch von einer Sprache in die andere übersetzen: Kann das so schwierig sein, wenn man beide Sprachen gelernt hat? Wer sich näher mit dieser Frage beschäftigt, wird auf den Kern des Problems stoßen: Der Übersetzer bildet das Bindeglied zwischen den Lesern im eigenen Land und dem fremdsprachigen Autor. Dabei steht er vor der Aufgabe, dass er dessen Sprache Stil, Ton und Stimmung erfassen und reproduzieren muss. Viele Assoziationen, Bilder, Wortspiele und idiomatische Ausdrücke lassen sich in einer anderen Sprache schwer formulieren oder gar nicht wiedergeben. Ein Problem, das Übersetzer kennen.

Mehr zum Thema auf uebersetzerportal.de

[Text: Pressestelle Hansestadt Lübeck. Quelle: Pressemitteilung Hansestadt Lübeck, 2009-01-09. Bild: Pressestelle Hansestadt Lübeck.]