1.250 Teilnehmer: BDÜ-Konferenz bereits ausgebucht

Die Mitte September 2009 in Berlin stattfindende Großveranstaltung “Übersetzen in die Zukunft” ist dreieinhalb Monate vor Beginn bereits ausgebucht. Für Interessenten, die sich jetzt noch anmelden möchten, wurde eine Warteliste eingerichtet. Das teilte der Veranstalter, die BDÜ Service GmbH, mit.

Bereits einen Tag vor Ende der Frühbucherfrist hatte die Zahl der Anmeldungen am 30.05.2009 die Kapazitätsgrenze der Konferenz erreicht. Zusammen mit Sammelanmeldungen und einigen reservierten Plätzen für Redner, Mitarbeiter von Ausstellern sowie geladene Gäste waren die 1.250 im Henry-Ford-Bau zur Verfügung stehenden Plätze damit zunächst vergeben.

Die Teilnehmer kommen aus 35 Ländern. Das stärkste ausländische Kontingent entsendet Italien, gefolgt von Österreich, den Niederlanden, Frankreich, Dänemark, der Schweiz und den USA.

Wer jetzt noch teilnehmen möchte, kann sich über das Anmeldeformular auf die Warteliste setzen lassen. Sollte jemand von den angemeldeten Teilnehmern seine Teilnahme absagen, werden die damit frei werdenden Plätze den in der Warteliste eingetragenen Interessenten in der Reihenfolge ihrer Anmeldung angeboten. Wer sich innerhalb der Frühbucherfrist bis zum 31.05. auf der Warteliste eingetragen hat, zahlt auch dann den Frühbuchertarif, wenn er erst nach dem 31.05. einen Konferenzplatz erhält.

www.uebersetzen-in-die-zukunft.de

[Text: BDÜ Service GmbH. Quelle: Mitteilung BDÜ Service GmbH, 2009-05-31. Bild: BDÜ Service GmbH.]