Von Chruschtschow bis Gorbatschow: Interview mit Dolmetscher Viktor Sukhodrev

Viktor Sukhodrev
Viktor Sukhodrev (links) im Jahr 1961 mit dem sowjetischen Außenminister Andrei Gromyko vor der Presse. Gromyko hatte zuvor eine Unterredung mit dem amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy.

Viktor Sukhodrev (77) arbeitete als Dolmetscher des sowjetischen Außenministeriums von 1956 bis 1994 auf höchster Ebene für Spitzenpolitiker wie Chruschtschow und Breschnjew. Dabei lernte er acht amerikanische Präsidenten persönlich kennen, am intensivsten Richard Nixon.

Sukhodrev wurde in Litauen geboren und verbrachte sechs Jahre seiner Kindheit in London. Zuletzt arbeitete er auch für Michail Gorbatschow, der in Russland nicht als guter Redner gilt. Ein Teil von „Gorbis“ Popularität im Westen wird der hervorragenden Arbeit seiner Dolmetscher zugeschrieben.

Der russische Fernsehsender Russia Today (RT) hat vor Kurzem zwei Interviews mit Sukhodrev in englischer Sprache geführt. RT ist ein 2005 gegründeter und staatlich finanzierter Fernsehsender mit Sitz in Moskau, der sich in englischer Sprache an ein internationales Publikum wendet.

Video 1: Interview mit Sukhodrev aus Anlass des Obama-Besuchs 2009 in Moskau (7:23 Minuten)

 

Video 2: Spotlight: General of Interpreters. Viktor Sukhodrev als Gast von Al Gurnov in der täglich ausgestrahlten Gesprächsrunde Spotlight (25:02 Minuten)

[Text: Richard Schneider. Quelle: Russia Today. Bild: Russia Today.]

Das GDolmG muss weg