Schweden in Hamburg: SFÖ veranstaltet Mini-Konferenz

SFÖ-LogoAm 29. November 2009 ist der Schwedische Fachübersetzerverband (SFÖ) zu Besuch in Hamburg – mit einer „Minikonferenz“ seiner Auslandsgruppe.

Über 15 Prozent der rund 1000 SFÖ-Mitglieder leben mittlerweise im nicht-schwedischen Ausland. Aus diesem Grund wurde vor zwei Jahren neben den traditionellen Regionalgruppen auch eine Auslandsgruppe gegründet – wegen der großen Entfernungen natürlich im kleinen Rahmen und online. Manchmal trifft man sich aber auch in persona. So beispielsweise im Februar 2009 in London zur ersten Minikonferenz.

Eine zweite Auflage wird es nun am letzten Novembersonntag 2009 in Hamburg geben, zu der natürlich auch alle anderen an Schweden und Schwedisch interessierten Übersetzer herzlich eingeladen sind. Veranstaltungsort ist das Junge Hotel in der Nähe des Hauptbahnhofs. Konferenzsprachen sind Schwedisch und Deutsch.

Nach einem Vortrag von Erik Krüger vom Svenska Klubben in Hamburg, unter anderem zur Zusammenarbeit zwischen Hamburg und der schwedischen Region Skåne, locken im Programm der Workshop „Selbst und ständig gefordert – Einzelübersetzer als Unternehmer“ von Dr. Thea Döhler,  ein Workshop „Qualitätssicherung kreativer Texte“ mit Jörg Heinemann vom Hamburger Sprachkontor und ein Ausflug in die dänische Sprache mit Tomas Öhrn aus Stockholm. Nicht zuletzt wird es ausreichend Gelegenheit geben, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Deswegen wird es auch am Samstag, dem 28. November 2009, die Möglichkeit zu einen gemeinsamen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und zu einem Kennenlern-Abendessen geben.

Da die Internetpräsenz der SFÖ derzeit ein neues Kleid erhält, ist die Minikonferenz online unter der Adresse www.mini.triacom.com zu erreichen. Hier finden sich im schwedischer Sprache Informationen zu Ausrichtungsort, Zeit, Stand des Programms und praktische Hinweise zu Anreise und Übernachtung. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.
Organisiert wird die Veranstaltung von Per N. Döhler (Vorstandsmitglied SFÖ) und Thea Döhler.

SFÖ
Der Schwedische Fachübersetzerverband SFÖ wurde 1990 gegründet und ist heute mit seinen über 1000 Einzelübersetzern und über 20 führenden Übersetzungsunternehmen als Mitgliedern der mit Abstand größte Branchenverband von Übersetzern in Schweden.

Die SFÖ setzt sich für die Grundsätze ethischer Berufsausübung und für den Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen professionellen Übersetzern ein. Der Verband nimmt die gemeinsamen wirtschaftlichen und rechtlichen Interessen der Fachübersetzer wahr; er informiert über und nimmt aktiv Einfluss auf die Entwicklung des Übersetzerberufs und der Übersetzungsbranche. Der Verband ist ein wichtiger Treffpunkt für Übersetzer mit Schwedisch als Arbeitssprache und bietet professionelle, geschäftliche und nicht zuletzt soziale Kontakte.

[Text: Per N. Döhler. Quelle: Pressemitteilung SFÖ, 2009-09-15. Bild: SFÖ.]

Audible-Hörbücher