Frankfurter Buchmesse: 40 Veranstaltungen im Übersetzer-Zentrum

Frankfurter BuchmesseOhne Übersetzungen gäbe es keine Weltliteratur und keine internationalen Buchmessen. Daher widmet die Frankfurter Buchmesse den Übersetzern eine Plattform, auf der sie sich präsentieren, informieren und vernetzen können. Alle Interessierten sind herzlich willkommen — Laien ebenso wie Fachleute!

Es erwarten Sie fast vierzig Veranstaltungen ganz unterschiedlicher Art: Übersetzer im Gespräch mit ihren Autoren, Fachdiskussionen, Vorträge, Lesungen und Preisverleihungen. Auch Fördermöglichkeiten für Verlage werden präsentiert.

Lektoren finden hier Kontakt zu potenziellen Übersetzern ihrer Titel. Im Frankfurt Who’s Who, dem  Personenverzeichnis der Frankfurter Buchmesse auf www.buchmesse.de, sind übrigens ganzjährig Übersetzer aller Sprachen zu finden.

An der Informationstheke beantworten erfahrene Übersetzer gern Ihre Fragen und eine Cafeteria sorgt für Erfrischungen. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen folgende Ausstellungen und Projekte, die Ihnen die Arbeit der Übersetzer auf besondere Weise anschaulich machen:

Der Gläserne Übersetzer

Täglich zwischen 10.00 und 18.00 Uhr kann man hier Übersetzern bei der Arbeit über die Schulter schauen und erleben, wie ein fremdsprachiges Original zum deutschen Text wird. Fragen und Diskussionen sind erwünscht!

Exhibition in Progress

Übersetzer sind aufgerufen, ihre Veröffentlichungen ins Zentrum mitzubringen, um in einer internationalen Buchausstellung das breite Spektrum der Übersetzertätigkeit aufzuzeigen.

Preisgekrönte Übersetzer

Eine Fotoausstellung zeigt preisgekrönte Übersetzer dieses Jahres mit ihren ausgezeichneten Werken.

Das Übersetzer-Zentrum wird gemeinsam von VdÜ, BDÜ, dem Auswärtigen Amt und weiteren Verbänden organisiert.

Ausführliche Informationen zu jeder einzelnen Veranstaltung enthält das Programmheft.

[Text: Frankfurter Buchmesse. Bild: Frankfurter Buchmesse.]

Audible-Hörbücher