Nelly Kostadinova: “Bin keine benachteiligte Migrantin.” Kulturelle Vielfalt Chance für Wirtschaft

Das Thema „Migration“ von ausländischen Fachkräften in Deutschland und deutschen Fachkräften im Ausland war in der letzten Zeit nicht nur häufig Thema diverser Talk-Shows und Diskussionen, sondern ist auch ein wichtiger Aspekt, den der Kölner Spürachdienstleister Lingua-World verkörpert. Die Inhaberin von  Lingua-World, Nelly Kostadinova, ist dabei bestes Beispiel für diese zwei Aspekte der interkulturellen Kompetenz.

Mit ihrer bulgarischen Herkunft hat sie ihren Platz in der deutschen Wirtschaft gefunden und gründete 1997 eine Firma für Sprachdienstleistungen, die alle Sprachen der Welt im Angebot hatte. Bei der Fachtagung der Handwerkskammer Köln zu dem Thema „Zukunft mit Herkunft – Kulturelle Vielfalt als Chance für die Wirtschaft“ betonte sie unlängst wieder ihre Zugehörigkeit als deutsche Unternehmerin, die Arbeits- und Ausbildungsplätze in Deutschland schafft.

Deutsche und ausländische Fachkräfte erhalten bei Lingua-World praktische Erfahrungen beim Übersetzen und Dolmetschen. Somit schafft diesen Spagat Lingua-World selbst auch. Zurzeit sind die Türen von Lingua-World offen für das soziale Projekt in Afrika „Von Frau zu Frau“. Eine Germanistin aus Afrika genießt jetzt die Möglichkeit, ein Trainee- Programm am Standort Köln zu absolvieren.

Die internationale Erfahrung von Lingua-World durch die Beschäftigung von 10.000 Übersetzern weltweit führte überdies zu der Teilnahme an den „Ladies German Open“ im Golfpark Gut Häusern, wo Nelly Kostadinova mit anerkannten Unternehmerinnen und Wirtschaftsgrößen den globalen Arbeitsmarkt analysierte. Dabei ging es ihr insbesondere immer darum, sich nicht als benachteiligte Migrantin in Deutschland zu verstehen, sondern die positive Unterstützung, die sie hier stets erfahren hat, heutzutage als Mentorin an junge Unternehmerinnen weiterzugeben bzw. bei der beruflichen Integration junger Menschen mit Migrationsbiographie unterstützend zu wirken.

Lingua-World agiert – dank der modernen Kommunikationstechnologie – erfolgreich auf dem internationalen Markt. „Dennoch ist es uns wichtig, dass die Nähe „von Mensch zu Mensch“ erhalten bleibt, d.h. wir legen Wert darauf, nicht nur die Kommunikationsmittel zu nutzen, sondern, dass sich die Mitarbeiter in persönlichen Gesprächen gegenseitig inspirieren und Werte austauschen“, so Nelly Kostadinova.

Nelly Kostadinova
Auch auf dem Golfplatz kann man Geschäfte abschließen. Nelly Kostadinova (zweite von rechts) beim Netzwerken mit anderen Unternehmerinnen.

[Text: Miriam Sommer. Quelle: Pressemitteilung Lingua-World, 2011-06-08. Bild: Lingua-World.]