Alle Jahre wieder: Weihnachtsgrüße des BDÜ in mehr als 70 Sprachen

BDÜ-WeihnachtsgrüßePer Mausklick weihnachtlich um die Welt: Rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest stellt der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) wieder seine Weihnachtsdatenbank online. Auf der Website des Verbands kann die Übersetzung von „Frohe Weihnachten“ in mehr als 70 Sprachen abgerufen werden – darunter alle gängigen und auch seltenere Sprachen. So sind die Weihnachtsgrüße nicht nur auf Englisch und Französisch, sondern auch auf Indonesisch oder Thailändisch zu finden.

Das Besondere an der Weihnachtsdatenbank des BDÜ ist neben der Sprachenvielfalt die nutzerfreundliche Handhabung: Weil für viele Sprachen, zum Beispiel für Chinesisch oder Griechisch, eigene Schriftsätze nötig sind, stehen alle Übersetzungen als fertige Text- beziehungsweise Grafikdateien zum kostenlosen Herunterladen bereit.

Seit 2006 gibt es die BDÜ-Weihnachtsdatenbank, die ursprünglich mit 50 Sprachen startete und mit jedem Jahr um etliche Sprachen gewachsen ist. In diesem Jahr neu hinzugekommen sind die Übersetzungen der Weihnachtsgrüße in den Sprachen Galizisch, Madagassisch und Tamilisch: Galizisch zählt zu den romanischen Sprachen und wird im Nordwesten von Spanien gesprochen. Die madagassische Sprache ist, neben Französisch, Amtssprache auf der Insel Madagaskar. Und Tamilisch sprechen laut Wikipedia etwa 70 Millionen Angehörige des Volks der Tamilen vor allem im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu und auf Sri Lanka.

Privatleute wie Unternehmen nutzen die Weihnachtsdatenbank für ihre internationale Weihnachtspost. Wer einen Brief übersetzen lassen möchte, findet auf der Website des Verbandes die Kontaktdaten von über 7.000 geprüften Übersetzern für mehr als 80 Sprachen.

www.bdue.de

[Text: Birgit Golms. Quelle: Pressemitteilung BDÜ, 2011-10-28. Bild: BDÜ/guukaa/Fotolia.com.]

Das GDolmG muss weg