Im Porträt: EM-Simultandolmetscher Mike Morandin

Mike Morandin leiht seine Stimme medizinischen Koryphäen während Live-OPs sowie Fachtagungen, Präsidenten und Schauspielern aus der ganzen Welt. Seit etwa zehn Jahren arbeitet er auch immer wieder als Dolmetscher live im Fernsehen. Während seines Berufslebens hat er die folgende Erfahrung gemacht: „Man muss immer auf alles gefasst sein.“ Dies war auch bei der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft der Fall, bei der er als Simultandolmetscher für den italienischen Trainer Cesare Prandelli tätig war.

inFranken.de hat ein Interview mit dem Dolmetscher Morandin aus Kitzingen geführt, in dem Fragen behandelt wurden wie:

  • Was hätten Sie gemacht, wenn Prandelli zum Beispiel ausfällig geworden wäre?
  • Werden Sie nie mal unsicher – zumindest kurz?
  • Wo waren Sie eigentlich, während Prandelli sprach und Millionen an den Bildschirmen Ihre Stimme zu seinem Bild gehört haben?
  • Wie lange sitzt man durchschnittlich in einer Dolmetscher-Kabine?
  • Ein guter Dolmetscher muss zuhören können, gleichzeitig verstehen und übersetzen – wie schafft ein Mann dieses Multitasking?
  • Welche außergewöhnlichen Persönlichkeiten haben Sie durch Ihre Arbeit kennen gelernt?

Die Antworten zu diesen und weiteren Fragen können Sie auf der Website inFranken.de nachlesen.

[Text: Jessica Antosik. Quelle: infranken.de, 05.07.2012.]

Audible-Hörbücher